Spengler Cup kurzfristig abgesagt

·Lesedauer: 1 Min.
Spengler Cup kurzfristig abgesagt
Spengler Cup kurzfristig abgesagt

Die 94. Auflage des traditionsreichen Spengler Cups ist aufgrund eines Corona-Ausbruchs beim Gastgeber HC Davos abgesagt worden.

Das teilten die Veranstalter des Eishockey-Turniers am Samstag mit, nachdem das Schweizer Kanton Graubünden die Eventbewilligung entzogen hatte. Mehrere Spieler des Schweizer Erstligisten waren kurz vor Heiligabend positiv auf das Coronavirus getestet worden. Schweizer Medien berichten von 17 Akteuren.

Damit entfallen auch die Übertragungen der Live-Spiele des Spenglers Cups auf SPORT1+.

Bereits im vergangenen Jahr war das älteste Klub-Turnier der Welt, das seit 1923 ausgetragen wird, wegen der Coronapandemie abgesagt worden.

Zuvor hatten Seriensieger Team Kanada und der in Quarantäne geschickte HC Ambri-Piotta zurückgezogen. Eine Mannschaft aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) war in diesem Jahr nicht im sechs Mannschaften starken Teilnehmerfeld.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.