Spielunterbrechung durch Rauchbombe bei PSV-Ajax: 15 Verletzte, eine Festnahme

SID
Spielunterbrechung durch Rauchbombe bei PSV-Ajax: 15 Verletzte, eine Festnahme

Fünfzehn Personen sind durch eine Rauchbombe beim Spiel zwischen dem niederländischen Fußballmeister PSV Eindhoven und Ajax Amsterdam (1:0) im Philips-Stadion verletzt worden. Es handelt sich um zehn Fans, vier Stewards und einen Wachmann, wie die Erste Hilfe-Organisation EHBO bekanntgab. Die Betroffenen hatten Atem- und Augenprobleme.
Schiedsrichter Kevin Blom musste die Partie Anfang der zweiten Hälfte für einige Minuten unterbrechen. PSV-Security-Mitarbeiter nahmen einen Mann fest, der die Rauchbombe gezündet haben soll. Sie übergaben ihn der Polizei in Eindhoven.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen