Sport-Tag: DHB-Frauen landen Coup - Bayern schlägt Bremen

SPORT1
Sport1
Emily Bölk war mit Ina Großmann Topwerferin des DHB (fünf Treffer)
Emily Bölk war mit Ina Großmann Topwerferin des DHB (fünf Treffer)

Die deutschen Handball-Frauen sind mit einem echten Knaller in die Europameisterschaft gestartet. Im ersten Gruppenspiel kämpfte die DHB-Auswahl den amtierenden Europameister Norwegen mit 33:32 nieder.

Der FC Bayern München ist nach der Champions League-Gala gegen Benfica Lissabon auch in der Liga wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Bei Werder Bremen sorgte Machtwinner Serge Gnabry für den dreifachen Punktgewinn.

Borussia Dortmund verteidigt souverän seine Tabellenführung. Gegen den SC Freiburg reichte eine durchschnittliche Leistung zum Sieg.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der Abend steht bei SPORT1 ganz im Zeichen von Boxen. In Gummersbach steigt die Box-Gala von Team Sauerland.

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert 

- Handball Europameisterschaft der Frauen: Der DHB landet einen Überraschungscoup zum Auftakt

Gegen den amtierenden Europameister aus Norwegen erkämpfen sich die DHB-Frauen einen 33:32-Erfolg. Vor allem Emily Bölk und Ina Großmann sorgten als Topscorerinnen mit je fünf Toren für den knappen Sieg. Für Norwegen war es die erste EM-Niederlage nach zuvor zehn Siegen in Serie. (Zum Bericht)

- Bundesliga: Gnabry schießt Bayern zum Sieg

Beim engen 2:1-Erfolg der Bayern wurde Serge Gnabry mit seinen beiden Toren (20./50.) zum Matchwinner. Für Werder Bremen profitierte Yuya Osako bei seinem Anschlusstreffer (33.) von einem kapitalen Fehler von Manuel Neuer. (Zum Bericht)

Bundesliga: Dortmund marschiert weiter

Der Tabellenführer aus Dortmund lässt auch gegen den SC Freiburg nichts anbrennen und festigt die Spitze mit einem glanzlosen 2:0-Sieg. In der Nachspielzeit sorgte wieder einmal Paco Alcacer für die Entscheidung und übernimmt mit seinem zehnten Saisontreffer die alleinige Führung in der Torjägerliste. (Zum Bericht)

- Kaiserslautern entlässt Frontzeck

Nach dem 0:5-Debakel gegen die Spielvereinigung Unterhaching zieht der Drittligist die Reißleine und entlässt Michael Frontzeck. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Co-Trainer Alexander Bugera übernimmt übergangsweise die Mannschaft. (Zum Bericht)

- River Plate kündigt Boykott an

Das Drama um das Finale der Copa Libertadores geht weiter. Nach der chaosbedingten Absage des Superclasicos soll das Finale nun in Madrid ausgetragen werden. Aber River Plate hat den Boykott des Finales angekündigt, da dies den Fans von River Plate gegenüber unfair wäre. Außerdem sollte der Superclasico in Argentinien ausgetragen werden. (Zum Bericht)

Das passiert heute noch

- Wintersport: Frauen-Abfahrt in Lake Louise

In Abwesenheit von Superstar Lindsey Vonn brausen die alpinen Ski-Frauen die Abfahrt in Lake Louise hinunter. (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) Bei den Männern steht der Super-G in Beaver Creek an. (ab 19 Uhr im LIVETICKER)

- Handball Champions League: Die Rhein-Neckar Löwen kämpfen in Kristianstad um Punkte

Für die Rhein-Neckar Löwen ist auf der Reise nach Schweden ein Sieg fest eingeplant. Mit einem Erfolg bei IFK Kristianstad machen die Löwen weiter Druck nach oben in der Tabelle. (Handball Champions League: IFK Kristianstad - Rhein-Neckar Löwen, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

- La Liga: Real Madrid empfängt Valencia

Für die Königlichen läuft diese Saison bisher alles andere als zufriedenstellend. Nach 13 Spieltagen nur Rang sechs und sechs Punkte Rückstand auf Überraschungstabellenführer FC Sevilla ist weit hinter den eigenen Ansprüchen. Daher ist ein Sieg heute gegen den FC Valencia Pflicht, um den Anschluss nach oben nicht komplett zu verlieren. (La Liga, 14. Spieltag: Real Madrid - FC Valencia, ab 20.45 Uhr, im LIVETICKER)

- Ligue 1: Monaco sucht weiter den Weg aus der Krise

Mit der Rückkehr von Thierry Henry waren beim AS Monaco viele Hoffnungen verbunden. Die wurden bisher aber noch nicht erfüllt. Das Team aus dem Fürstentum rangiert weiter auf Rang 19 und ist damit im tiefsten Abstiegskampf. Aber auch gegen den Tabellendritten aus Montpellier scheint die Wende nur schwer zu erreichen. (Ligue 1, 15. Spieltag: AS Monaco - Montpellier, ab 20.00 Uhr im LIVETICKER)

Das sollten Sie sehen

- Boxen: Kampfabend aus Gummersbach LIVE im TV

Der Abend steht ganz im Zeichen des gepflegten Faustkampfs. Ab 20.00 Uhr steigt die Box-Gala von Team Sauerland in Gummersbach. Den Hauptkampf bestreitet Deniz Ilbay und Denis Krieger. Dazu steigt Denis Radovan gegen Ronny Mittag in den Ring. Außerdem stehen die Halbfinal-Kämpfe von "SPORT1: The Next Rocky" auf dem Programm. (ab 20.00 Uhr LIVE auf SPORT1 im FREE-TV und im STREAM)

Das Video-Schmankerl


Andres Iniesta hat immer noch nichts verlernt. Im letzten Saisonspiel der J-League erzielt der 34-Jährige ein Traumtor für Poldi-Klub Vissel Kobe.

Lesen Sie auch