Sport-Tag: Müller will offenbar weg - DFB-Team fordert Argentinien

SPORT1
Sport1

Thomas Müller hat offenbar genug von der Reservistenrolle beim FC Bayern und soll einen Wechsel im Winter anstreben.

Die deutsche Nationalmannschaft trifft am Abend in einer Neuauflage des WM-Finales 2014 auf Argentinien. In der Handball-Champions-League bekommt es Flensburg mit Zagreb zu tun.

Am Abend haben Mannheim und München in der CHL das Achtelfinale klar gemacht, während die Augsburger Panther zittern müssen. Beim Darts World Grand Prix trotzt Michael van Gerwen dem Favoritensterben.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


SPORT1 präsentiert zweimal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst. 

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Müller will offenbar im Winter weg

Thomas Müller zieht offenbar die Konsequenzen aus seiner Reservistenrolle und plant einen Wechsel im Winter. Drei Klubs sollen zuletzt Interesse gehabt haben. (Zum Bericht)

- Milan feuert Trainer nach sieben Spielen 

Der AC Mailand entlässt ihren Trainer Marco Giampaolo bereits nach nur vier Monaten Amtszeit. Giampaolo hatte erst im Sommer Gennaro Gattuso abgelöst. (Zum Bericht)

- Führungschaos beim FCK spitzt sich zu 

Der 1. FC Kaiserslautern schlittert einer unsicheren Zukunft entgegen. In der Führungsetage des Drittligisten treten weitere Aufsichtsräte zurück. (Zum Bericht)

- NHL: Draisaitl glänzt bei Neal-Show

Leon Draisaitl gelingen beim Sieg seiner Edmonton Oilers gegen die New York Islanders zwei Assists. Die Schlagzeilen gehören jedoch Teamkollege James Neal. (Zum Bericht)

-CHL: Mannheim und München weiter - Augsburg muss zittern

EHC Red Bull München folgt den Adler Mannheim in das Achtelfinale der Eishockey Champions League. Die Augsburger Panther müssen indes zittern. (Zum Bericht)

- Darts: Van Gerwen trotzt dem Favoritensterben 

Darts-Star Michael van Gerwen liefert gegen einen Landsmann eine Gala und stürmt ins Viertelfinale beim World Grand Prix. Drei Favoriten scheitern. (Zum Bericht)

Das passiert heute 

- Deutschland testet gegen Argentinien

In Dortmund kommt es zur Wiederauflage des WM-Finals 2014 zwischen Deutschland und Argentinien. Nicht nur Bundestrainer Joachim Löw und das DFB-Team plagen Verletzungssorgen, auch der Gegner aus Argentinien reist nicht mit dem ersten Anzug an. Dennoch erwartet die Fans ein absoluter Klassiker des Weltfußballs. (Fußball: Deutschland - Argentinien, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

- HCL: Flensburg empfängt Zagreb

Am vierten Spieltag der Handball Champions League will die SG Flensburg-Handewitt ihren dritten Sieg einfahren. Dazu muss das Tabellenschlusslicht der Gruppe A HC PPD Zagreb bezwungen werden. Eine lösbare Aufgabe für den deutschen Handballmeister. (Handball, Champions League: SG Flennsburg-Handewitt - HC PPD Zagreb, ab 19 Uhr im LIVETICKER)

- BL-Eurocup: Ulm und Oldenburg gefordert

Im Basketball-Eurocaup sind am zweiten Spieltag die EWE Baskets Oldenburg und ratiopharm ulm gefordert. Beide Mannschaften haben zum Eurocup-Auftakt ihre Spiele verloren und wollen nun auswärts den ersten Sieg einfahren. Die Baskets Oldenburg müssen bei Galatasaray ran (Basketball, Eurocup: Galatasaray Istanbul - EWE Baskets Oldenburg, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER), während Ulm in Andorra gefordert ist (Basketball, Eurocup: MoraBanc Andorra - ratiopharm ulm, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER)

- Darts, World Grand Prix

Als einziges Major-Turnier wird der World Grand Prix im Modus "Double-in-double-out" gespielt. Im Achtelfinale (Darts: World Grand Prix, ab 20 Uhr im LIVETICKER) kommt es unter anderem zum Duell zwischen Rob Cross und Glen Durrant. Peter Wright trifft derweil auf Jermaine Wattimena.

Das Video-Schmankerl des Tages

Bastian Schweinsteiger hat das Ende seiner aktiven Laufbahn verkündet. SPORT1 blickt zurück auf seine grandiose Karriere.


Lesen Sie auch