• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Auch sportlich kalte Dusche für Schalke?

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Bundesliga-Rückkehrer Schalke 04 droht unabhängig vom Ausgang des Pokalspiels gegen den Bremer SV eine kalte Dusche.

Sportlich hat der Bundesliga-Aufsteiger beim Pokalauftritt am Sonntag (DFB-Pokal, 1. Hauptrunde: Bremer SV - Schalke 04, ab 13.01 Uhr im SPORT1-Liveticker) in Oldenburg gegen den Viertligisten eigentlich nichts zu befürchten.

Die wahre Herausforderung lauert nach dem Schlusspfiff. Denn die niedersächsische Stadt hat aus Energiespargründen während der Schulferien die zentrale Warmwasser-Anlage im städtischen Marschwegstadion abgestellt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zum DFB-Pokal)

Aber anstatt zu jammern, geht man bei den Gästen offensiv an die ungewohnte Situation heran, Abhärtung kann bekanntlich nie schaden. „Mir ist das egal, für die junge Generation ist das nicht schlecht“, sagte S04-Torhüter Alexander Schwolow. Trainer Frank Kramer nimmt es mit Humor: „Wir machen den Bus mit Wasserkochern voll und mischen das heiße Wasser mit dem aus den Eistonnen.“

Der Regionalliga-Aufsteiger konzentriert sich aufs rein Sportliche und will nicht wie im Vorjahr unter die Räder kommen. Damals stand der Bremer Klub bundesweit im Blickpunkt, als es im Weserstadion gegen Bayern München ging. Seinerzeit waren die Gastgeber absolut chancenlos und verloren gegen den deutschen Rekordmeister mit 0:12.

„So etwas soll in diesem Jahr keinesfalls passieren“, fordert Trainer Torsten Gütschow. Der 60-Jährige war damals noch nicht in der Verantwortung. Wenigstens einstellig soll es bleiben - bevor es unter die kalte Dusche geht.

FCK hofft auf Überraschung gegen Freiburg

Trainer Dirk Schuster vom Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern wird im Pokal keine Experimente eingehen. „Wir wollen mit der bestmöglichen Mannschaft antreten“, sagte Schuster vor der Partie gegen den SC Freiburg am Sonntag (DFB-Pokal, 1. Hauptrunde: 1. FC Kaiserslautern – SC Freiburg, ab 15.31 Uhr im SPORT1-Liveticker): „Wir haben die Pflicht und die Aufgabe, uns so teuer wie möglich zu verkaufen.“

Das Ziel sei es, „zu versuchen, eine Runde weiterzukommen“, sagte der 54-Jährige, der neben Ben Zolinski und Angelos Stavridis auch auf Ersatztorhüter Avdo Spahic verzichten muss. Für das Duell im Fritz-Walter-Stadion sind bereits über 35.000 Karten verkauft. Lobende Worte fand Schuster vor allem für die Freiburger Offensive. Dort „hat jeder seine ganz eigene Qualität und Stärke“. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan des DFB-Pokals)

SC-Coach Christian Streich erwartet dagegen von seinen Spielern vollen Einsatz im DFB-Pokal. „Ich bin überzeugt, dass die Jungs so ins Spiel gehen wie in einem Erstligaspiel. Das ist eine richtige Aufgabe. Aber eine schöne Aufgabe.“

DFB-Pokal: Stolpert die Hertha erneut in Braunschweig?

Eintracht Braunschweig weiß, wie es geht: Vor exakt zwei Jahren kegelten sie schon einmal Hertha BSC in der ersten Runde raus - mit einem spektakulären 5:4. Der damalige Hertha-Trainer Bruno Labbadia wurde vier Monate später beurlaubt und ist seither ohne Job.

Das will Sandro Schwarz diesmal verhindern! Und zwar mit viel Laufarbeit und Spielfreude sollen die Berliner bei ihrem Debüt unter dem neuen Trainer die erste Pokalrunde überstehen.

„Wir wollen fleißig sein und unser Spiel und unsere Geschwindigkeit auf den Platz bringen“, sagte Schwarz vor dem Auswärtsspiel der Herthaner am Sonntag (DFB-Pokal, 1. Hauptrunde: Eintracht Braunschweig – Hertha BSC, ab 18.01 Uhr im SPORT1-Liveticker) beim Zweitligisten aus Braunschweig.

Von den ersten Ergebnissen des Zweitliga-Aufsteigers, der nach zwei Partien noch ohne Punkt und Tor dasteht, so der 43-Jährige weiter, werde man sich nicht zu Leichtsinn verleiten lassen. David gegen Goliath lässt grüßen.

Sämtliche am Wochenende steigenden Spiele der ersten Runde im DFB-Pokal werden übrigens eine Minute später angepfiffen als ursprünglich geplant - zu Gunsten des Klimaschutzes im Rahmen des so genannten „Aktionsspieltags Klimaschutz“ des DFB.

Alle Spiele der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal am Sonntag im Überblick:

Sonntag, 13.01 Uhr

  • BSV Schwarz-Weiß Rehden - SV Sandhausen

  • Bremer SV - Schalke 04

Sonntag, 15.31 Uhr

  • 1. FC Kaiserslautern - SC Freiburg

  • SV Oberachern - Borussia Mönchengladbach

  • Blau-Weiß Lohne - FC Augsburg

  • SV Rödinghausen - TSG Hoffenheim

  • FV Engers 07 - Arminia Bielefeld

  • TSV Schott Mainz - Hannover 96

Sonntag, 18.01 Uhr

  • Eintracht Braunschweig - Hertha BSC

  • Erzgebirge Aue - FSV Mainz 05

  • SV Waldhof Mannheim - Holstein Kiel

So können Sie die Sonntagsspiele LIVE verfolgen:

  • TV: Sky

  • Stream: Sky Go

  • Ticker: SPORT1

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.