Kerber mit Außenseiter-Chancen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Kerber mit Außenseiter-Chancen
Kerber mit Außenseiter-Chancen

Die deutschen Hoffnungen ruhen in Wimbledon auf Angelique Kerber und Oscar Otte.

Mehr als Außenseiter-Chancen sehen die Buchmacher bei den beiden Tennis-Assen jedoch nicht.

Die frühere Siegerin Kerber trifft in der ersten Runde auf Kristina Mladenovic (Frankreich). Kann sie ihren Titelgewinn von 2018 wiederholen, gibt es bei bwin das 29-Fache des Einsatzes zurück.

Deutlich geringer stehen die Chancen auf einen Sieg des Kölners Oscar Otte. 31 Jahre nach dem letzten deutschen Sieg durch Michael Stich notiert bwin die Sensation mit der Quote 201,00. Otte, in Abwesenheit des verletzten Alexander Zverev die deutsche Nummer eins, bekommt es in der ersten Runde mit dem Münchner Peter Gojowczyk zu tun.

Der Weg zum Titel führt für die Buchmacher klar über Novak Djokovic und Iga Swiatek. Der Titelverteidiger aus Serbien liegt mit der Quote 1,83 vor seinen größten Konkurrenten um Rafael Nadal (8,00) und Shootingstar Carlos Alcaraz (10,00).

Bei den Frauen ist die Weltranglistenerste und French-Open-Siegerin aus Polen mit der Quote 2,50 die Favoritin. Ebenso wie Kerber hat auch Serena Williams (USA) bei ihrem Comeback nach einjähriger Turnierpause nur Außenseiter-Chancen (15,00).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.