Sprinter Almas: "Früher war ich einmal die Woche bei Burger King"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Wolfsburg (SID) - Deutschlands neuer Top-Sprinter Deniz Almas (Wolfsburg) hat sich nicht immer wie ein Weltklasse-Athlet ernährt. "Früher, da war ich einmal die Woche bei Burger King. Irgendwie hat mein Körper das mitgemacht, aber irgendwann kam ich dann doch an den Punkt, an dem ich mir gedacht habe, dass ich mich als Profisportler doch auch wie einer ernähren sollte", sagte der 23-Jährige im DLV-Podcast TrueAthletes-TrueTalk.

Statt Müsli mit Kuhmilch steht bei dem 10,08-Sekunden-Mann zum Frühstück nun immer öfter frisches Hack oder Lachs auf dem Speiseplan. "Ich habe einige Sachen ausprobiert, auch Steak mit Nüssen zum Frühstück, aber das kann ich nicht", sagte Almas, der sich in den Sozialen Medien selber gerne als Turbotürke bezeichnet: "Ernährung soll ja auch Spaß machen, und ich will mir da nichts aufzwingen."

Mit seinen 10,08 Sekunden über 100 m ist Almas in diesem Jahr die Nummer zwei in Europa und der schnellste Deutsche seit 2014.