Sprinter Lendore stirbt bei Autounfall

·Lesedauer: 1 Min.
Sprinter Lendore stirbt bei Autounfall
Sprinter Lendore stirbt bei Autounfall

Die Leichtathletik trauert um Deon Lendore: Der 400-m-Sprinter aus Trinidad und Tobago ist im Alter von 29 Jahren verstorben.

Das bestätigte der Leichtathletik-Weltverband World Athletics am Dienstag.

Laut eines Berichts des Guardian ist Lendore, der 2012 in London mit der 4x400-m-Staffel Bronze gewann und 2015 Vizeweltmeister wurde, bei einem Autounfall in Texas ums Leben gekommen.

Lendore nahm 2016 in Rio und zuletzt in Tokio, als es er ins Halbfinale schaffte, an Olympischen Spielen teil.

„Worte können unsere Trauer über den verheerenden und vorzeitigen Verlust nicht angemessen ausdrücken“, heißt es in einer Stellungnahme des Olympischen Komitees von Trinidad und Tobago.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.