Sprinterin Burghardt gibt Debüt im Bob

·Lesedauer: 1 Min.
Sprinterin Burghardt gibt Debüt im Bob
Sprinterin Burghardt gibt Debüt im Bob

Sprinterin Alexandra Burghardt (Burghausen) wagt sich am kommenden Wochenende in den Eiskanal.

Dann wird die Leichtathletin ihr Debüt als Bobanschieberin beim Weltcup in Innsbruck-Igls geben. Zusammen mit Olympiasiegerin Mariama Jamanka (Thüringen) startet die 27-Jährige am Samstag im Zweierbob.

Gelingt das Debüt, ist für Burghardt nach den Olympischen Sommerspielen in Tokio auch eine Teilnahme bei den kommenden Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar 2022) möglich.

Deutschlands derzeit schnellste Sprinterin lief in Tokio in das Olympia-Halbfinale über 100 m und landete mit der Staffel auf Platz fünf. In der vergangenen Saison lief Burghardt in 11,01 Sekunden die beste 100-m-Zeit der deutschen Frauen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.