SSV Jahn Regensburg peilt den Dreier an

SSV Jahn Regensburg peilt den Dreier an
SSV Jahn Regensburg peilt den Dreier an

Nach 14 sieglosen Ligaspielen in Serie will Dynamo Dresden gegen den SSV Jahn Regensburg dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Zwar blieb Dresden nun seit 14 Partien ohne Sieg, aber gegen Fortuna Düsseldorf trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 2:2-Remis. Am letzten Spieltag kassierte der SSV die zwölfte Saisonniederlage gegen den Hamburger SV. Im Hinspiel strich Regensburg die volle Punktzahl ein und feierte einen 3:1-Erfolg über SG Dynamo Dresden. Ein Fingerzeig für das Rückspiel?

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Dynamo Dresden sind 19 Punkte aus 15 Spielen. Die Heimmannschaft ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal acht Punkte fuhr Dresden bisher ein. Im Angriff von SG Dynamo Dresden herrscht Flaute. Erst 30-mal brachte Dynamo Dresden den Ball im gegnerischen Tor unter. Der bisherige Ertrag von Dresden in Zahlen ausgedrückt: sieben Siege, neun Unentschieden und 15 Niederlagen. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: SG Dynamo Dresden kann einfach nicht gewinnen.

Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der SSV Jahn Regensburg lediglich einmal die Optimalausbeute.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Die Gäste belegen mit 39 Punkten den zehnten Rang, während Dynamo Dresden mit neun Zählern weniger auf Platz 16 rangiert. Dresden scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 66, zwei und eine Rote Karte aufweist.

SG Dynamo Dresden hat mit dem SSV im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.