Wie ein Stück Fleisch fast Guidettis Karriere beendete

Florian Schimak
Sport1

John Guidetti stürmt in der Rückrunde für Hannover 96. Der Angreifer weist einen bewegenden Karriereweg auf - und rappte einst mit Virgil van Dijk.

Die Ankündigung von Hannover 96 auf Twitter ließ Großes erahnen.

Lediglich seinen Schatten filmte der Neuzugang auf dem Weg in die Geschäftsstelle der Niedersachsen. Kurz darauf gab es dann die offizielle Mitteilung: Hannover 96 verpflichtet John Guidetti. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Natürlich gehört Guidetti nicht zu den Top-Stürmern Europas. Ein unbeschriebenes Blatt im europäischen Fußball ist der blonde Bulle aber auf keinen Fall. Guidetti ist immerhin aktueller schwedischer Nationalspieler und wird aller Voraussicht nach mit den Skandinaviern an der EM 2020 teilnehmen.

Insofern sorgt sein Wechsel aus La Liga in die 2. Bundesliga durchaus für Aufsehen. Guidetti wechselt zunächst auf Leihbasis von Deportivo Alavés bis Sommer an die Leine, die 96er haben zudem eine Kaufoption für 27 Jahre alten Stürmer. 

Eine außergewöhnliche Laufbahn

Guidetti hört auf den vollen Namen John Alberto Fernando Andres Luigi Olof Guidetti und verbrachte seine Kindheit in Kenia. Ist das nicht schon außergewöhnlich genug, kann er trotz seiner erst 27 Jahren bereits auf eine bemerkenswerte sportliche Laufbahn zurückblicken. 

Im Alter von 15 Jahren verließ Guidetti sein Elternhaus und wechselte in die Jugendakademie von Manchester City. Dort fiel er vor allem durch seine körperliche Überlegenheit auf.

Mit 18 ging es für zwei Monate zurück in die Heimat nach Schweden, wo er für den IF Brommapojkarna in acht Spielen drei Treffer erzielte und vier weitere auflegte. 

2011 ließ sich der 19-jährige Guidetti an Feyernoord Rotterdam ausleihen und schoss dort in der Eredivisie alles kurz und klein.

Mit 20 Treffern in 23 Partien war der einer der heißesten Youngster auf dem Kontinent - für die EM 2012 sollte er an der Seite von Zlatan Ibrahimovic stürmen. Doch es kam ganz anders. 

Virus griff zentrales Nervensystem an

Anstatt den internationalen Durchbruch zu feiern, bangte Guidetti auf einmal um seine Karriere. Ein vergiftetes Stück Hühnerfleisch, das er an seinem 20. Geburtstag gegessen hatte, sorgte dafür, dass er kurz darauf sein rechtes Bein nicht mehr bewegen konnte. 

Ein Virus griff sein zentrales Nervensystem an. Statt Europameisterschaft hieß es für Guidetti acht Monate Reha. 

Zwar kehrte der Youngster anschließend wieder zu den Citizens zurück, wirklich zum Zug kam er dort aber nicht mehr. Über den Umweg Stoke City ging es - ebenfalls auf Leihbasis - zu Celtic Glasgow, wo er gemeinsam mit Virgil van Dijk spielte. 

Rap-Video mit Virgil van Dijk

Mit dem heutigen Liverpool-Star bewies er sein musikalisches Talent. Im Zuge seines Wechsels zu Hannover wurde ein Video veröffentlicht, in dem jener van Dijk via Beatbox Guidettis Rap begleitet.

Ein weiteres musikalische Highlight gibt es auf dem YouTube-Kanal von Manchester City zu sehen. 

Seine gute Laune hatte Guidetti auch in der schweren Zeit nicht verloren. Am Ende der Celtic-Leihe (35 Spiele, 15 Tore) ging es für ihn nach einer starken U21-EM 2015 ablösefrei zu Celta Vigo, weil ManCity seinen Vertrag nicht verlängert hatte.

Gute Ansätze bei Celta Vigo - Joker in Alavés 

In Galizien schien der Schwede zunächst sein Glück gefunden zu haben, doch den Weg zurück zu bereits gezeigter Stärke fand Guidetti auch bei Celta nicht. Zwar erzielte er in 95 Partien 22 Treffer, den endgültigen Durchbruch aber schaffte er in der spanischen Liga nicht.

Im Sommer 2018 ging es dann für vier Millionen Euro zu Deportivo Alavés, wo er nach verheißungsvollem Beginn im vergangenen Jahr lediglich als Joker eingesetzt wurde. Seinen letzten Treffer erzielte Guidetti am 19. April 2019 gegen Real Valladolid. 

Nun also Hannover 96 und die 2. Bundesliga - und der nächste Neuanlauf für John Guidetti. 

Dort verliefen die ersten Minuten des 27-Jährigen beim Testspiel der 96er sehr vielversprechend. "Ich bin sehr zufrieden mit ihm", sagte Kenan Kocak in der Bild nach dem 1:2 gegen den VfL Wolfsburg: "Er ist sehr ballsicher vorne drin, John tut uns unwahrscheinlich gut."

Hannover 96 und Guidetti: Das könnte passen

Guidetti will sich sein EM-Ticket für den Sommer sichern. Dazu muss er bei Hannover möglichst viel spielen und vor allem gesund bleiben.

Ob er trotz der Horror-Erfahrung weiterhin Hühnerfleisch esse, wurde er einst gefragt. "Na klar! Ich lebe am Limit", war seine Antwort. 

Das dürfte ganz gut beschreiben, welchen Stürmer sie sich bei Hannover 96 geholt haben. Und vielleicht findet er ja noch den einen oder andere guten Beatboxer, der seine Rap-Skills untermalen kann.

Lesen Sie auch