St. Pauli verteidigt die Tabellenführung

·Lesedauer: 1 Min.
St. Pauli verteidigt die Tabellenführung
St. Pauli verteidigt die Tabellenführung

Der 1. FC Nürnberg und der FC St. Pauli lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Ausgangslage sprach für St. Pauli, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Guido Burgstaller mit seinem Treffer nach Vorarbeit von Leart Paqarada für eine frühe Führung der Gäste (2.). Der Ligaprimus machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Paqarada, den Burgstaller vorbereitete (9.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Johannes Geis in der 20. Minute nach einer Vorlage von Tom Krauß. Der FC St. Pauli hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Der FC St. Pauli führte schließlich das 3:1 herbei (63.). Manuel Schäffler verkürzte für Nürnberg später in der 71. Minute auf 2:3. Der Gastgeber steigerte sich nach desolatem Beginn im Laufe der Partie. Unterm Strich erwies sich der Rückstand jedoch als zu groß, als dass der 1. FC Nürnberg etwas hätte mitnehmen können.

Der Club nimmt mit 24 Punkten den siebten Tabellenplatz ein. Nürnberg verbuchte insgesamt sechs Siege, sechs Remis und drei Niederlagen.

Die drei ergatterten Zähler geben den Aufstiegshoffnungen von St. Pauli weitere Nahrung. Die Offensivabteilung des FC St. Pauli funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 34-mal zu. Die Saison von St. Pauli verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der FC St. Pauli nun schon zehn Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte. Die letzten Resultate von St. Pauli konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Während der 1. FC Nürnberg am kommenden Samstag Holstein Kiel empfängt, bekommt es der FC St. Pauli am selben Tag mit dem FC Schalke 04 zu tun.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.