Starker Mahomes veredelt Preseason der Chiefs

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Starker Mahomes veredelt Preseason der Chiefs
Starker Mahomes veredelt Preseason der Chiefs

Super-Bowl-Kandidat Kansas City Chiefs hat die Preseason mit einer makellosen Bilanz abgeschlossen. Zwei Wochen vor dem Saisonstart der NFL setzte sich das Team um Superstar Patrick Mahomes gegen die Minnesota Vikings mit 28:25 durch. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Der Quarterback kam dabei aus Belastungsgründen nur teilweise zum Einsatz, in der Zeit, in der er auf dem Feld stand, lieferte er jedoch verlässlich ab. Der 25-Jährige brachte acht von neun Pässen an den Mann, der einzige erfolglose Versuch war ein mit Absicht versemmelter Wurf, da kein Receiver freistand.

Mahomes findet Hill für Touchdown

Zudem setzte Mahomes mit einem Touchdown-Pass über 35 Yards auf Wide Receiver Tyreek Hill das erste Ausrufezeichen des Spiels. Insgesamt kam der Spielmacher, der sich in der Offseason einer Zehenoperation unterzogen hatte, auf zwei Touchdowns und 117 Yards.

Sein Ersatzmann Shane Buechele durfte den Großteil des Matches sein Können unter Beweis stellen und hatte am Ende 20 von 33 erfolgreiche Pässe sowie zwei TDs zu Buche stehen.

Die Chiefs hatten bereits die ersten beiden Spiele der Preseason gewonnen und gehen mit Rückendwind in die anstehende Spielzeit der NFL.

St. Brown macht auf sich aufmerksam

Auch ein Deutscher hatte zumindest auf persönlicher Ebene Grund zur Freude. Amon-Ra St. Brown, jüngerer Bruder von Equanimeous St. Brown, kam bei der 17:27-Niederlage seiner Detroit Lions zum Zug und find zwei Pässe. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Zudem brachte der 21 Jahre alte Wide Receiver zwei Punt Returns über insgesamt neun Yards auf die Statistiktafel.

Für die Lions, die am 12. September gegen die San Francisco 49ers in die Saison starten, war es im dritten Vorbereitungsspiel die dritte Pleite.

Außerdem überrollten die Carolina Panthers die Pittsburgh Steelers mit 34:9. New York Jets und Philadelphia Eagles trennten sich 31:31.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.