Dreßen vor Comeback in "GAP"

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Abfahrer Thomas Dreßen plant sein Comeback bei den letzten Rennen vor der alpinen Ski-WM im italienischen Cortina d'Ampezzo (8. bis 21. Februar). Der 27-Jährige aus Mittenwald steht auf der Startliste für das Abfahrtstraining am Mittwoch vor dem Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen.

In "GAP" steht am Freitag und Samstag mit Super-G und Abfahrt der letzte Weltcup vor den Titelkämpfen auf dem Programm.

Dreßen hat nach seiner Hüft-OP in diesem Winter noch kein Rennen bestritten, will aber unbedingt zur WM. "Wir werden sehen, ob wir ihn als Vorläufer einsetzen oder ob er beim Rennen teilnimmt", hatte DSV-Alpindirektor Wolfgang Maier am Montag der ARD gesagt.

Dreßen war Ende November operiert worden. Um einen drohenden zweiten Eingriff wegen eines freien Gelenkkörpers kam Deutschlands "Skisportler des Jahres" herum.