Stevens verlässt Schalke - und sendet Appell an Fans

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Jahrhunderttrainer Huub Stevens wird ab dem Sommer kein offizielles Amt mehr beim FC Schalke inne haben.

Der langjährige Coach verkündete am Montag seinen bevorstehenden Rückzug aus dem Aufsichtsrat der Königsblauen, dem er drei Jahre lang angehört hatte. Zuletzt war der 67-Jährige am Ende des vergangenen Jahres für zwei Spiele als Interimstrainer eingesprungen.

SPORT1 zeigt im DFB-Pokal-Achtelfinale das Duell VfL Wolfsburg - Schalke 04 am 3. Februar ab 17.30 Uhr LIVE im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live"

"Ich bin 67 Jahre alt und glaube, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, mich nur noch um meine Familie zu kümmern", erklärte Stevens in einem kurzen Interview auf der Homepage der Schalker: "Das betrifft natürlich in erster Linie meine Frau, die im Dezember wieder viel Zeit ohne mich auskommen musste, als ich auf die Trainerbank zurückgekehrt bin. Dazu kommen aber auch meine Kinder und vor allem meine Enkelkinder, die in Berlin leben."

Er habe sich "schweren Herzens entschieden, dass meine Zeit im Schalker Aufsichtsrat nach drei sehr bewegten und herausfordernden Jahren im Sommer endet."

Dennoch wolle er seinem Verein auch in Zukunft mit Rat und Tat beiseite stehen: "Für mich gilt wie für viele: Einmal Schalker, immer Schalker. Schalke 04 bleibt immer mein Verein."

An die Fans des sportlich und finanziell in die Schieflage geratenen Vereins richtete er zum Abschied noch einen Appell und forderte Zusammenhalt: "Egal wie die Saison ausgeht, Schalke kann und wird am Ende nur zusammen erfolgreich sein. Das gilt für Fans, Mitglieder und auch die Gremien."