Stimmen zum Dortmund-Aus in Monaco: "Hat in der Summe nicht gereicht"

Das Halbfinale der Königsklasse findet ohne deutsche Beteiligung statt. Der BVB kann die 2:3-Hinspielniederlage gegen Monaco nicht mehr kompensieren.

Borussia Dortmund hat das Wunder gegen den AS Monaco verpasst und ist aus der Champions League ausgeschieden. Die Tuchel-Elf verlor das Rückspiel gegen den Tabellenführer der Ligue 1 mit 1:3. 

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Ich habe viele technische Fehler von der ersten Sekunde an gesehen, viele Positionsfehler. Wenn du so viele unerzwungene Fehler machst, ist es schwer Sicherheit zu bekommen. Wir waren vorne zu kompliziert und hatten hinten keinen Mut, nachzurücken. Das hat in der Summe nicht gereicht."

Roman Bürki (Torwart Borussia Dortmund): "Wir waren nicht von der ersten Sekunde an zu 100 Prozent bereit, vielleicht waren wir zu fokussiert aufs Toreschießen. An der Aufstellung hat es nicht gelegen, es war auch ein bisschen Pech dabei."

Marco Reus (Borussia Dortmund): "Vor allem in den ersten 25 Minuten hatten wir keine Zuordnung bei den Flanken. Dann hatten wir vorne ein paar gefährliche Situationen. Wenn der Ball dann reingeht, läuft das Spiel vielleicht ein bisschen anders. Wir haben aber vor allem in der ersten Hälfte nicht gut gespielt."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen