stock3 AG veröffentlicht testierte Geschäftszahlen 2022 – Konzernumsatz um 5,8 % gestiegen, wichtige strategische Maßnahmen für künftiges Wachstum umgesetzt

EQS-News: stock3 AG / Schlagwort(e): Jahresbericht/Jahresergebnis
stock3 AG veröffentlicht testierte Geschäftszahlen 2022 – Konzernumsatz um 5,8 % gestiegen, wichtige strategische Maßnahmen für künftiges Wachstum umgesetzt
15.05.2023 / 11:49 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News
 

stock3 AG veröffentlicht testierte Geschäftszahlen 2022 – Konzernumsatz um 5,8 % gestiegen, wichtige strategische Maßnahmen für künftiges Wachstum umgesetzt

  • Prognose am unteren Rand bestätigt

  • Konzernjahresumsatz in Höhe von EUR 12,6 Mio. (+5,8 %)

  • EBITDA geprägt von Wachstumsmaßnahmen, aber mit EUR 1,3 Mio. klar positiv

München, 15.05.2023 – Die Münchner stock3 AG (ISIN: DE000A0S9QZ8), Anbieterin der Finanzmarktanalyse- und Tradingplattform stock3, hat heute ihre testierten Geschäftszahlen für das Jahr 2022 veröffentlicht. Diese sind abrufbar unter https://inside.stock3.com/ir/geschaeftsbericht/. Trotz des herausfordernden Marktumfelds mit einem deutlichen Rückgang der Handelsumsätze an den deutschen Börsen, liegen die Kernkennzahlen des FinTech-Vorreiters innerhalb der prognostizierten Bandbreite, die Umsatzerlöse zwischen EUR 12,3 Mio. und EUR 13,5 Mio. und ein EBITDA von EUR 1,0 Mio. bis EUR 2,5 Mio. vorgesehen hat. Gleichzeitig wurden mit Blick auf die zukünftige Entwicklung wichtige strategische Maßnahmen umgesetzt.

Umsatz-, Ertrags- und Finanzlage

Der Konzernumsatz erhöhte sich im Geschäftsjahr 2022 um 5,8 % auf EUR 12,6 Mio. (2021: EUR 11,9 Mio.). Ergebnisseitig war das vergangene Jahr geprägt durch die Aufwendungen für den Börsengang und den Launch der neuen Plattform stock3.com. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf Konzernebene auf EUR 1,3 Mio. (2021: EUR 1,7 Mio.), einhergehend mit einer EBITDA-Marge von 10,1 %. Zum 31.12.2022 verfügte die stock3 AG über liquide Mittel in Höhe von EUR 5,7 Mio. (31.12.2021: EUR 5,0 Mio.). Damit ist der Konzern finanziell sehr gut gerüstet für die weitere Umsetzung der operativen und strategischen Ziele.

„2022 war für die stock3 AG das große Jahr des Wandels und der Investitionen in die Zukunft: Mit unserem Börsengang, der Einmarkenstrategie, dessen Höhepunkt der Launch unserer neuen Plattform stock3.com war, und der Öffnung des Geschäftsmodells unserer 100%-Tochter brokerize GmbH konnten wir wichtige Grundlagen für unseren weiteren Erfolg umsetzen. Dass wir mit diesem Kraftakt und zuzüglich dem schwierigen Marktumfeld des vergangenen Jahres unsere Prognose einhalten konnten, erfreut uns sehr und bestätigt uns in unserem Geschäftsmodell“, sagt Robert Abend, Vorstand der stock3 AG. „Das kommende Jahr steht nun ganz im Zeichen des Wachstums: Wir wollen jetzt die Früchte unserer Arbeit und Investitionen in Form von weiterem Umsatz- und Nutzerzuwachs ernten.“

Ausblick

Wurde im vergangenen Jahr mit dem Börsengang und der Umsetzung der Einmarkenstrategie der Grundstein für die weitere Entwicklung gelegt, steht 2023 für die stock3 AG ganz im Zeichen von Umsatzsteigerung und Neukundengewinnung. Der Fokus liegt dabei auf Marketingaktivitäten, technischen Innovationen, weiteren Kooperationen und der Erschließung neuer Zielgruppen. Neben dem erfolgten Start einer Marketingkampagne für bestehende Produkte soll das organische Wachstum auch durch anorganische Maßnahmen ergänzt werden.

Der Auftakt des neuen Geschäftsjahres verlief grundsätzlich positiv. Waren die Tradezahlen in der zweiten Jahreshälfte 2022 marktbedingt rückläufig, zeichnete sich im ersten Quartal 2023 ein Aufwärtstrend ab. Mit der strategischen Ausweitung der in die eigene Finanzmarktanalyse- und Tradingplattform integrierten Multi-Brokerage-Schnittstelle der 100%-Tochter brokerize als Trading-as-a-Service-Angebot und der Anbindung von onvista und der Goldesel Trading & Investing Community als externe Partner, dürften die Tradezahlen mittelfristig weiter steigen.

Das gesamtwirtschaftliche Umfeld ist jedoch nach wie vor von Unsicherheit geprägt. Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand der stock3 AG für das Geschäftsjahr 2023 zum heutigen Zeitpunkt Umsatzerlöse zwischen EUR 13,6-14,1 Mio. und ein EBITDA zwischen EUR 1,4-1,9 Mio.

Hauptversammlung am 29.06.2023

Die diesjährige Hauptversammlung der stock3 AG wird am 29.06.2023 stattfinden. Die entsprechende Einladung erfolgt am Mittwoch, den 17.05.2023, und wird ab diesem Zeitpunkt auch unter https://inside.stock3.com/ir/hauptversammlung/ zugänglich sein.

 

Über die stock3 AG

Der Münchner „FinTech“-Vorreiter wurde im Jahr 2000 als BörseGo gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Seine beiden erfolgreich etablierten Börsen- und Tradingportale GodmodeTrader und Guidants vereint das Unternehmen seit Herbst 2022 auf einer Webplattform: stock3 (www.stock3.com). Die Vision: die Homebase für anspruchsvolle Trader und Anleger zu schaffen. Im März 2022 ging das Unternehmen selbst an die Börse. Die Aktien mit der ISIN DE000A0S9QZ8 sind im Qualitätssegment m:access der Börse München gelistet und unter anderem auch auf Xetra handelbar. Mehr unter https://inside.stock3.com

 

 

IR- & Presse-Kontakt

stock3 AG

Juliane Paul

juliane.paul@stock3.com


15.05.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

stock3 AG

Balanstraße 73 / Haus 11

81541 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0)89 76 73 69-123

Fax:

+49 (0)89 767369-290

E-Mail:

kundenservice@stock3.com

Internet:

www.stock3.com

ISIN:

DE000A0S9QZ8

WKN:

A0S9QZ

Börsen:

Freiverkehr in München (m:access)

EQS News ID:

1633127


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this