Straßer kämpft um Top-Platz

·Lesedauer: 1 Min.
Straßer kämpft um Top-Platz
Straßer kämpft um Top-Platz

Skirennläufer Linus Straßer muss beim Weltcup-Slalom im Schweizer Adelboden um eine Spitzenplatzierung kämpfen. Der Münchner, der noch nicht für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert ist, liegt nach dem ersten Durchgang auf Rang 14. Zum wichtigen achten Rang fehlen Straßer in einem sehr engen Rennen 0,29 Sekunden.

Auch an der Spitze geht es außerordentlich eng zu. Die beiden Österreicher Manuel Feller und Fabio Gstrein liegen nach dem ersten Lauf zeitgleich auf dem ersten Rang. Ihnen folgen der Schweizer Luca Aerni (+0,05 Sekunden) und der Norweger Henrik Kristoffersen (+0,09).

In David Ketterer, der mit der hohen Startnummer 57 ins Rennen ging, steht ein zweiter deutscher Starter im Finale. Fabian Himmelsbach verpasste die Teilnahme am zweiten Durchgang dagegen knapp, Julian Rauchfuss und Anton Tremmel schieden aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.