Struff und Hanfmann verpassen Halbfinale von Cagliari

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Struff und Hanfmann verpassen Halbfinale von Cagliari
Struff und Hanfmann verpassen Halbfinale von Cagliari

Die Tennis-Profis Jan-Lennard Struff (Warstein) und Yannick Hanfmann (Karlsruhe) haben beim ATP-Turnier in Cagliari den Einzug ins Halbfinale verpasst. Der an Nummer fünf gesetzte Struff musste sich im letzten Spiel des Tages dem als Nummer vier eingestuften Georgier Nikolos Bassilaschwili 5:7, 6:4, 3:6 geschlagen geben. Zuvor hatte Hanfmann gegen den Italiener Lorenzo Sonego (Nr. 3) 6:3, 6:7 (6:8), 3:6 verloren.

Im zweiten Satz schlug Hanfmann (29) bereits zum Matchgewinn auf, konnte die Chance nach einem lange überzeugenden Auftritt aber nicht nutzen. Der 30 Jahre alte Struff kassierte im ersten Satz drei Breaks, den zweiten Durchgang holte er sich mit einem Aufschlagdurchbruch zum 6:4. Doch durch zwei frühe Breaks zum 0:3 geriet Struff im letzten Satz schnell auf die Verliererstraße.