Sturm will NHL-Cheftrainer werden

Sturm will NHL-Cheftrainer werden
Sturm will NHL-Cheftrainer werden

Der frühere Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm erhofft sich durch seine Anstellung als Chefcoach beim AHL-Team Ontario Reign den nächsten Schritt auf der Karriereleiter.

„Ich habe Ziele, und ich bin davon überzeugt, dass dieser Weg mir mehrere Möglichkeiten für die Zukunft öffnen wird“, sagte Sturm dem Straubinger Tagblatt. (NEWS: Alles zur NHL)

Sturm hat einen Posten als Cheftrainer in der nordamerikanischen Profiliga NHL fest im Blick, nach vier Jahren als Assistenzcoach bei den Los Angeles Kings soll der Sprung in die Eliteliga über das Farmteam der Kings gelingen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NHL)

Sturm: „Ich brauche noch Zeit“

„Es ist nicht einfach, Chef zu sein. Ich habe gemerkt, dass ich noch Zeit brauche. Aber mit Erfahrung kommst du weiter“, sagte Sturm, der als Aktiver 1006 Spiele in der NHL absolvierte.

Sturm war von 2015 bis 2018 Bundestrainer. Unter seiner Führung holte die Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang überraschend die Silbermedaille.

Bis April 2021 war er der erfolgreichste deutsche Scorer in der NHL, ehe er von Superstar Leon Draisaitl übertroffen wurde.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.