Stylisch, aber empfindlich: So reinigst du Ugg Boots

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Warm, bequem und modisch: Ugg Boots sind ein moderner Klassiker in Sachen Schuhwerk. Wer die Stiefel liebt, weiß aber auch, wie schnell sich Flecken und Ränder auf dem weichen Leder bemerkbar machen. Wie ihr Uggs am besten reinigt, verraten wir hier.

Girl in brown ugg boots in leather pants. Fashion, style, modern. Grey wood floor
So sauber und unversehrt bleiben Ugg Boots leider nicht lange - beim Reinigen gibt es ein paar Dinge zu beachten (Bild: Getty Images)

Ugg Boots sind ein Trend für die Ewigkeit: Immer wieder kommen die Puschel-Stiefel in Mode und scheinen so recht auch nie zu verschwinden. Gerade jetzt setzen besonders viele Menschen in der Corona-Pandemie auf Bequemlichkeit, und wer trotzdem stylisch aussehen will, hat mit Uggs den perfekten Mittelweg gefunden. 

Doch Winterwetter, Streusalz und der Matsch tauender Wiesen machen den Lammfell-Schuhen schwer zu schaffen. Schon nach ein paar Mal Tragen können sie ganz schön mitgenommen aussehen. Außerdem sind die Stiefel recht empfindlich, weshalb es bei der Reinigung es ein paar Dinge zu beachten gibt.

Die goldenen Regeln für das Reinigen von Ugg Boots

Ugg Boots sind aus Lamm oder Schaffell gefertigt, ihre Oberfläche besteht also aus Wildleder. Sie sind also anfällig für Wasserränder und verlieren beim Reinigen Pigmente. Wichtig ist also, immer beide Schuhe vollständig zu putzen, damit die leichte Aufhellung nicht ins Auge fällt und keine Ränder entstehen. 

Riesen-Hype um Nike-Schuhe: Diese Sneakers lassen sich freihändig an- und ausziehen

Verwende außerdem nicht zu viel Wasser beim Reinigen und übe nicht zu viel Druck aus, das könnte die Oberfläche beschädigen. Die Schuhe sollten nach der Reinigung vollständig trocknen - vermeide dabei allerdings, die Schuhe in die Sonne oder neben die Heizung zu stellen, denn auch das lässt das Leder ausbleichen. 

So reinigt ihr die Schuhe

Die Ugg Boots sollten stets im trockenen Zustand gereinigt werden. Sind sie das, kannst du loslegen: 

  • Entferne groben Schmutz mit einer weichen Wildlederbürste.

  • Feuchte die Schuhe vollständig an. Verwende dafür am besten einen Lappen - das ist schonender, als die Stiefel unter Wasser zu halten. 

  • Jetzt kannst du einen Reiniger mit einem Schwamm auftragen. Hierfür eignet sich ein Mittel für Wildlederschuhe, im Handel ist allerdings auch spezieller Ugg-Reiniger erhältlich. Reibe beide Schuhe gleichmäßig damit ein und wische das Mittel anschließend mit dem feuchten Lappen ab. 

  • Danach sollten die Schuhe vollständig trocknen. Ihre Form behalten sie am besten, wenn du sie innen mit Zeitungspapier ausstopfst. 

  • Imprägnieren nicht vergessen: Sprühe die Schuhe gründlich mit einem Imprägnierspay ein, das für Wildleder geeignet ist. Das schützt die Ugg Boots vor erneuter Verschmutzung. 

Ugg Boots in der Waschmaschine waschen - ja oder nein?

Der Hersteller rät davon ab, Ugg Boots in die Waschmaschine zu stecken, denn dabei können die Stiefel möglicherweise Schaden nehmen. Brandneue Exemplare sollten also lieber schonend gereinigt werden.

Tupperware: So löst du Verfärbungen im Handumdrehen

Bei älteren Stiefeln, die anders nicht mehr sauber werden, kann man die Reinigung in der Maschine ausprobieren. Wasche die Ugg Boots stets in einem geschlossenen Kissenbezug und verwende ein bleichfreies Wollwaschmittel sowie einen Schonwaschgang. Anschließend gelten die gleichen Regeln: Mit Zeitung ausstopfen, trocknen lassen und gründlich imprägnieren. 

Video: Porzellan-Sneaker: Untragbar schön