Super-G der Frauen abgesagt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der erste von zwei geplanten Weltcup-Super-G der alpinen Skirennläuferinnen in St. Moritz fällt aus.

Das am Samstag um 11.30 Uhr geplante Rennen musste wegen starker Schneefälle und heftiger Winde abgesagt werden. Dies gab die Rennleitung nach einer letzten Inspektion am frühen Morgen bekannt. Ob der zweite Lauf am Sonntag (11.30) stattfinden kann, steht noch nicht fest.

Der Super-G am Samstag wäre bei den Frauen das erste Speedrennen der Saison gewesen. Der Deutsche Skiverband (DSV) wollte nach dem Rücktritt von Viktoria Rebensburg mit einem dreiköpfigen Team an den Start gehen: Neben der etablierten Kira Weidle (Starnberg) hatte Frauen-Cheftrainer Jürgen Graller die Nachwuchsfahrerinnen Nadine Kapfer (Garmisch) und Fabiano Dorigo (München) gemeldet. Das Trio hofft nun auf eine Durchführung am Sonntag.