Superbike-WM: Rekordweltmeister Rea feiert 100. Sieg

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Superbike-WM: Rekordweltmeister Rea feiert 100. Sieg
Superbike-WM: Rekordweltmeister Rea feiert 100. Sieg

Rekordweltmeister Jonathan Rea hat (34) seinen 100. Sieg in der Superbike-WM gefeiert. Beim Saisonauftakt der Weltmeisterschaft für seriennahe Motorräder in Alcaniz/Spanien gewann der Kawasaki-Pilot am Samstag überlegen vor seinem Teamkollegen Alex Lowes (beide Großbritannien) und Toprak Razgatlioglu (Türkei/Yamaha). Pole-Setter Rea gelang ein Start-Ziel-Sieg.

Der sechsmalige Champion ist der erste Motorrad-Rennfahrer, der in einer Straßen-WM die Marke von 100 Siegen in einer Klasse erreicht hat. Rea wurde seit 2015 ununterbrochen Weltmeister. Mehr Siege haben nur die Italiener Giacomo Agostini (122/350ccm, 500ccm) und Valentino Rossi (115/125ccm, 250ccm, 500ccm, MotoGP) geholt.

Der einzige deutsche Superbike-Starter Jonas Folger (Oberbergkirchen) wurde im MotorLand Aragon bei seinem Debüt als Fixstarter mit seiner BMW 16. und blieb ohne Punkte. "Wir müssen Lösungen finden, denn im Moment fühle ich mich noch nicht richtig wohl auf dem Bike. Ich muss zugeben, dass ich von diesem ersten Rennen enttäuscht bin", sagte Folger.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.