Süße Verführung: 3 Nutella-Rezepte, die Kinder und Kollegen lieben

Kinder wie Erwachsene sind verrückt nach dem Nutella-Aufstrich. Doch nicht nur auf Brot oder Brötchen macht sich der Schoko-Aufstrich hervorragend. Wir zeigen dir drei Rezepte, mit denen du der Star auf jedem Kindergeburtstag oder der nächsten Büro-Party bist.

Nutella-Tiramisu

Die Verschmelzung von Nutella und Tiramisu klingt wie ein süßer Traum, nicht wahr? Wenn dann noch reife Bananen ins Spiel kommen, ist die Verführung perfekt. Mit diesem Nutella-Tiramisu eroberst du die Herzen deiner Liebsten im Sturm.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Und das benötigst du für das Nuss-Nougat-Tiramisu:

  • 12 Löffelbiskuits

  • 8 EL kalter Espresso

  • 3 Eier (Größe M)

  • 50 g Zucker

  • 250 g Mascarpone (Vollfett)

  • Back-Kakaopulver

  • 2 Bananen

  • 60 g Nutella

  • 4 Weck-Gläser oder andere hohe Dessert-Gläser zum Anrichten

Zubereitung (etwa 45 Minuten)

  1. Eier in zwei Schüsseln trennen und Eigelb mit Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen

  2. Den Mascarpone nach und nach dazugeben und verrühren

  3. Eiklar steif schlagen und vorsichtig unterheben - am besten mit einem Silikon-Teigschaber

  4. Löffelbiskuits zerbröseln und die Hälfte auf vier Dessert-Gläser verteilen

  5. In je einem Esslöffel Espresso tränken und mithilfe eines Löffels auf dem Boden gut festdrücken

  6. Die erste Lage Mascarpone-Creme darauf verteilen

  7. Bananen in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und je eine Schicht auf der Creme verteilen

  8. Nun eine dünne Schicht Nutella auf die Bananen geben. Das funktioniert am besten, wenn die Creme ganz leicht erwärmt wurde und sich mit einem Löffel träufeln lässt

  9. Nun wieder eine Schickt Löffelbiskuit, Espresso, Mascarpone, Bananen und Nutella einfüllen

  10. Als letzte Schicht Mascarpone einfüllen, kaltstellen und erst kurz vor dem Servieren mit Kakaopulver anrichten

Nutella zum Frühstück reicht dir nicht? Dann musst du kreativ werden. (Bild: Getty Images)
Nutella zum Frühstück reicht dir nicht? Dann musst du kreativ werden. (Bild: Getty Images)

Zimtschnecken mit Nutella

Zimtschnecken sind ganzjährig eine beliebte Sache! Das cremige Gebäck kommt dank feiner Zimt-Note und süßer Glasur als köstlicher Stargast fürs Kaffee-Kränzchen daher. Du denkst, klassische Zimtschnecken sind kaum zu toppen? Dann solltest du dringend das Rezept für Nutella-Zimtschnecken ausprobieren.

Und das brauchst du dafür:

Für die Füllung

  • 1 TL gemahlener Kardamom

  • 1 TL Zimt

  • 60 g flüssige Butter oder Margarine

  • 65 g Rohrzucker

  • Nutella

Für den Teig

  • 400 g Mehl

  • 250 ml lauwarme Milch (oder Pflanzenmilch)

  • 75 g Butter oder Margarine

  • 70 g Rohrzucker

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 1/2 TL Salz

Zubereitung (inkl. Gehzeit: rund 135 Minuten)

  1. Zutaten für den Teig mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine (Knethaken) zu einem glatten Teig kneten

  2. Mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken; eine Stunde gehen lassen

  3. Backofen auf 220° Ober- Unterhitze oder 180° Umluft vorheizen

  4. Teig noch mal ordentlich mit den Händen durchkneten und auf einer bemehlten Oberfläche zu einem dünnen Rechteck ausrollen

  5. Zutaten für die Füllung in einer Schüssel vermengen

  6. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen

  7. Den Teig über die lange Seite nach oben hin einrollen

  8. Mit den Händen oder einem Nudelholz leicht andrücken

  9. Die Rolle in 7 Zentimeter dicke Streifen schneiden

  10. Jedes Stück in der Mitte noch mal zu 3/4 einschneiden

  11. Nun die Stücke so auseinanderziehen, dass ein “A” (ohne Strich in der Mitte) entsteht

  12. Die beiden “A-Beine” eindrehen und dann miteinander verdrehen

  13. Die Zimt-Knäule auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder in eine gefettete Auflaufform legen und abgedeckt rund 30 Minuten gehen lassen

  14. Zehn Minuten im Ofen backen

  15. Auskühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit Nutella Linien über die Zimtschnecken ziehen

Himbeer-Joghurt-Torte mit Nutella

Obst und Nutella: Das erinnert an ein gepflegtes Schoko-Fondue. Um das Ganze noch zu toppen, bringen wir Joghurt und Schlagsahne ins Spiel. Diese leckere Himbeer-Joghurt-Torte mit Nutella wird deine Geschmacksnerven zur Ekstase bringen, garantiert!

Und das benötigst du für eine 26-cm-Springform:

Für den Boden

  • 200 g Kekse (Ideal sind Butterkekse oder Mürbegebäck)

  • 125 g geschmolzene Butter oder Margarine

  • Fett zum Einfetten der Springform

Für die Himbeer-Creme

  • 500 g frische Himbeeren

  • 500 g Joghurt

  • 250 g eisgekühlte Schlagsahne

  • Optional: 1 Pkg. Sahnesteif

  • 1 Pkg. Vanillin-Zucker

  • 75 g Zucker

  • 2 Pkg. Gelatine

  • Nutella

Zubereitung (inkl. Kühlzeit im Kühlschrank: rund 5 Stunden)

  1. Für den Boden die Kekse in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz oder Kartoffel-Stampfer gut zerbröseln; in eine Schüssel umfüllen

  2. Die geschmolzene Butter hinzugeben und vermengen

  3. Die Springform einfetten und mit der Keksmasse auskleiden. Dabei keinen Rand hochziehen, sondern die Masse gut am Boden eindrücken. Eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen

  4. 300 g Himbeeren ordentlich waschen, abtrocknen und mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine zu einer glatten Masse pürieren

  5. Vanillezucker, Zucker und Joghurt unterheben

  6. Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten

  7. Sahne (mit Sahnesteif) steifschlagen und mit der Gelatine-Masse ohne elektronische Hilfe vermengen

  8. Joghurt-Creme und Sahnemasse mit einem Holzlöffel unterheben

  9. Die Creme auf dem gekühlten Keksboden gleichmäßig verteilen und rund 4 Stunden kaltstellen

  10. Die restlichen Himbeeren auf der festgewordenen Creme verteilen und mit Nutella nach Belieben garnieren

Guten Appetit!

Lesen Sie auch