Auf dem Weg zum Heim-Triumph? Barty macht nächsten Schritt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Weltranglistenerste Ashleigh Barty ist dem ersehnten Heimsieg bei den Australian Open einen Schritt näher gekommen.

Die 24-Jährige zog am Samstag durch ein 6:2, 6:4 gegen die Russin Ekaterina Alexandrova ins Achtelfinale von Melbourne ein und ist weiter ohne Satzverlust.

Seit Christine O'Neils Triumph 1978 warten die Gastgeber auf einen heimischen Einzel-Champion. Bei den Männern ist der letzte australische Sieg sogar zwei Jahre länger her (Mark Edmondson 1976).

Im Achtelfinale bekommt es Barty mit der US-Amerikanerin Shelby Rogers zu tun. Im Vorjahr hatte die French-Open-Siegerin von 2019 den Großteil der Saison aufgrund der Corona-Pandemie ausgelassen.

Die an Nummer sechs gesetzte Tschechin Karolina Pliskova hat ihren Traum vom ersten Grand-Slam-Titel wieder einmal früh im Turnier begraben.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Die ehemalige US-Open-Finalistin verlor das Drittrundenmatch gegen ihre Landsfrau Karolina Muchova 5:7, 5:7, im zweiten Satz gab Pliskova eine 5:0-Führung aus der Hand.

Pliskova mit schwarzer Serie seit 2019

Seit den US Open 2019 hat es die frühere Nummer eins der Welt bei einem Grand-Slam-Turnier nicht mehr über die dritte Runde hinaus geschafft.

Mitfavoritin Elina Svitolina ist dagegen souverän ins Achtelfinale eingezogen.

Die an Position fünf gesetzte Ukrainerin hatte beim 6:4, 6:0 gegen Julia Putintseva (Kasachstan) wenig Mühe, nächste Gegnerin ist die ungesetzte US-Amerikanerin Jessica Pegula.