Synchronschwimm-Idol Ischtschenko beendet Karriere

SID
Synchronschwimm-Idol Ischtschenko beendet Karriere

Die fünfmalige Olympiasiegerin im Synchronschwimmen, Natalja Ischtschenko (Russland), hat ihre Karriere beendet. Dies bestätigte die 30-Jährige der nationalen Nachrichtenagentur R-Sport. Neben ihren Goldmedaillen bei den Sommerspielen 2008 in Peking, 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro gewann sie 19-mal WM-Gold und zwölf EM-Titel. Ischtschenko ist damit weltweit die bislang erfolgreichste Synchronschwimmerin.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen