Türkei feuert Nationalcoach

Sportinformationsdienst
Sport1
Der Türkische Fußball-Verband (TFF) hat Mircea Lucescu als Nationaltrainer entlassen. Dies bestätigte der Verband am Montag.Unter dem 73-jährigen Rumänen hatte die Türkei die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2018 verpasst und war in der Nations League in die C-Liga abgestürzt. Günes der Nachfolger?Als Nachfolger für Lucescu wird der derzeitige Besiktas-Trainer Senol Günes gehandelt. Günes sei "der erste Name auf der Liste" der potentiellen Nachfolger von Lucescu, sagte ein TFF-Sprecher gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP.Günes hatte die Türkei bei der WM 2002 in Japan und Korea sensationell ins Halbfinale geführt und war erst am späteren Weltmeister Brasilien gescheitert.

Türkei feuert Nationalcoach

Der Türkische Fußball-Verband (TFF) hat Mircea Lucescu als Nationaltrainer entlassen. Dies bestätigte der Verband am Montag.Unter dem 73-jährigen Rumänen hatte die Türkei die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2018 verpasst und war in der Nations League in die C-Liga abgestürzt. Günes der Nachfolger?Als Nachfolger für Lucescu wird der derzeitige Besiktas-Trainer Senol Günes gehandelt. Günes sei "der erste Name auf der Liste" der potentiellen Nachfolger von Lucescu, sagte ein TFF-Sprecher gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP.Günes hatte die Türkei bei der WM 2002 in Japan und Korea sensationell ins Halbfinale geführt und war erst am späteren Weltmeister Brasilien gescheitert.

Der Türkische Fußball-Verband (TFF) hat Mircea Lucescu als Nationaltrainer entlassen. Dies bestätigte der Verband am Montag.

Unter dem 73-jährigen Rumänen hatte die Türkei die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2018 verpasst und war in der Nations League in die C-Liga abgestürzt.

Günes der Nachfolger?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Als Nachfolger für Lucescu wird der derzeitige Besiktas-Trainer Senol Günes gehandelt. Günes sei "der erste Name auf der Liste" der potentiellen Nachfolger von Lucescu, sagte ein TFF-Sprecher gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP.


Günes hatte die Türkei bei der WM 2002 in Japan und Korea sensationell ins Halbfinale geführt und war erst am späteren Weltmeister Brasilien gescheitert.

Lesen Sie auch