Tapalovic-Posts lassen tief blicken

Schluss, Aus, vorbei: Toni Tapalovic ist nicht mehr Torwarttrainer des FC Bayern. Die Trennung des langjährigen Wegbegleiters nicht nur von Manuel Neuer beim deutschen Rekordmeister hat gewaltigen Wirbel ausgelöst - und sorgt auch bei vielen FCB-Profis für Wehmut. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Danke Tapa - war mir eine Ehre! Auch wegen dir war es eine absolute Erfolgsgeschichte im letzten Jahrzehnt. Du hast uns indirekt das eine oder andere Spiel festgehalten. Mach‘s gut“, postete etwa Thomas Müller vor dem Bundesliga-Duell der Münchner am Abend gegen den 1. FC Köln. (Bundesliga: FC Bayern München - 1. FC Köln, 20.30 Uhr im Liveticker)

Und auch Sven Ulreich gab sich bei Instagram emotional: „Danke, Tapa! Für fast sieben Jahre erstklassige Zusammenarbeit, Dein Vertrauen und all die Erfolge, die wir gemeinsam gefeiert haben. Ich werde mich immer gerne daran erinnern und wünsche Dir und Deiner Familie von Herzen nur das Beste“, schrieb Ulreich. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Nicht nur Müller und Ulreich lassen mit ihren Abschiedsworten an Tapalovic tief blicken und zeigen deutlich, wie sehr die Bayern-Stars mit dem geschassten Torwarttrainer verbunden waren.

Tapalovic dankt Trainern und Spielern

Zuvor hatte bereits Neuer, mit Tapalovic seit Längerem auch privat befreundet, betroffen reagiert: „Mit dir verlässt nach 11,5 Jahren nicht nur ein absoluter Pionier des modernen Torwartspiels, sondern vor allem auch ein großartiger Mensch den Klub. Jeder, nicht nur in München, weiß, dass all diese Erfolge ohne dich niemals möglich gewesen wären! Nicht zuletzt hast du auch mich und mein Torwartspiel geprägt und auf ein neues Level gehoben. Ich werde dich vermissen!“ (HINTERGRUND: So kam es zum Bayern-Knall)

Tapalovic selbst wählte für seinen Abgang nach mehr als elf Jahren Worte ohne Groll: „Nach mehr als einem Jahrzehnt endet heute überraschend meine Zeit beim FC Bayern München“, schrieb der 42-Jährige - und bedankte sich zugleich „bei allen, die ich in den vergangenen Jahren kennenlernen und mit denen ich vertrauensvoll zusammenarbeiten durfte - großartige Trainer, super Spieler und vor allem tolle Menschen! Dafür bin ich sehr dankbar und behalte all das für immer in Erinnerung.“ (DATEN: Ergebnisse der Bundesliga)

Tapalovic-Differenzen mit Nagelsmann

Bemerkenswert: Neben Jubelbildern mit Neuer, Ulreich und Müller versah Tapalovic seine Botschaft auch mit Aufnahmen, die ihn mit diversen Bayern-Trainern wie Jupp Heynckes, Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, Niko Kovac und Hansi Flick zeigen. Nicht zu sehen war dagegen Julian Nagelsmann. (DATEN: Spielplan der Bundesliga)

Der FCB-Coach soll SPORT1-Informationen bis zuletzt Differenzen mit Tapalovic ausgefochten haben. Auch die Transfer-Posse um Alexander Nübel soll eine Rolle bei der Entscheidung gespielt haben: Das Verhältnis der Monaco-Leihgabe zu Tapalovic gilt als belastet.