Tape-Affäre? Wilde Spekulationen um Platzverweis

Nadine Münch
·Lesedauer: 1 Min.

Tape-Affäre in der 2. Bundesliga?

Es war DIE Szene der ersten Halbzeit in Bochum. Calogero Rizzuto von Erzgebirge Aue fliegt nach nur 28 Minuten mit glatt Rot vom Platz.

Grund dafür ist offiziell eine Tätlichkeit, er soll im Zweikampf mit Soma Novothny nachgetreten haben.

TV-Bilder zeigen Kurioses

Allerdings liefern die TV-Bilder eine vollkommen kuriose Sichtweise! Es sieht auf den ersten Blick so aus, als bliebe das Sprunggelenk-Tape von Rizzuto am Gegenspieler kleben.

Nach mehreren Wiederholungen der Bilder ist aber festzustellen: Ein nachträgliches Einhaken bei Novothny findet trotzdem statt und der Platzverweis geht in Ordnung.

Zur Pause steht es zwischen Bochum und Aue 0:0, ein Abseitstor der Gastgeber aus der 15. Minute zählte nicht.

Die Gäste aus dem Erzgebirge können (in Unterzahl) mit einem Sieg auf Platz zwei der Tabelle vorrücken.(Tabelle der 2. Bundesliga)

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden