Tausch perfekt! Eintracht holt Silva - Rebic geht

SPORT1
Sport1

Fast wäre der Tausch auf der Zielgeraden angeblich noch gescheitert, aber gut zweieinhalb Stunden nach Schließung des Transferfensters gab Eintracht Frankfurt doch grünes Licht: André Silva wechselt zur SGE, im Gegenzug verlässt Ante Rebic den Klub in Richtung AC Mailand.

Der Deal geriet aber laut Sky Italia am Montag kurzzeitig in Gefahr, da beim Medizincheck Silvas Probleme mit der Achillessehne entdeckt worden sein sollen. Letztlich bestand Silva aber den Check.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Beide Offensivspieler wechseln auf Leihbasis für zwei Jahre die Seiten. Beide Klubs haben Medienberichten zufolge danach Kaufoptionen. Da Frankfurt einen gehörigen Teil einer Ablösesumme für Rebic an dessen Ex-Klub AC Florenz abtreten muss, ist ein Leihgeschäft durchaus von Vorteil.   

"Sowohl Ante als auch Andre besitzen großartige Qualitäten, aber in unterschiedlicher Weise. Andre ist ein ausgewiesener Vollblutstürmer", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic, der Silva nicht als Eins-zu-Eins-Ersatz verstanden wissen will: "Mit Andre Silva machen wir in einen weiteren Schritt in Sachen Transfers. Vor einigen Jahren wäre dies nicht darstellbar gewesen." 

Silva war vor zwei Jahren vom FC Porto für 38 Millionen Euro nach Mailand gewechselt. Für die Rossoneri erzielte er in 27 Ligaspielen nur zwei Treffer, besser war seine Quote bei der Ausleihe an den FC Sevilla in der Saison 2018/19 (27/9). Rebic kam in 78 Bundesliga-Spielen für Frankfurt auf 17 Tore.   

Lesen Sie auch