Tausende Fans bei Empfang der DFB-Frauen in Frankfurt

·Freier Autor

Zwar wurde es nichts mit dem neunten EM-Titel, dennoch wurden die DFB-Kickerinnen am Montag von tausenden Fans in Frankfurt mit viel Applaus empfangen und gefeiert.

Die DFB-Damen wurden am Montag in Frankfurt von tausenden Fans frenetisch gefeiert. (Bild: Reuters)
Die DFB-Damen wurden am Montag in Frankfurt von tausenden Fans frenetisch gefeiert. (Bild: Reuters)

Das hätten sich die deutschen Fußballerinnen wohl in ihren kühnsten Träumen nicht so ausgemalt. Die Vize-Europameisterinnen wurden am Montagnachmittag von tausenden Fans auf dem Frankfurter Römer empfangen und frenetisch gefeiert, wie ein Video auf dem Instagram-Account des Teams zeigt.

Am Vorabend hat das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg das EM-Finale gegen Gastgeber England knapp mit 1:2 nach Verlängerung geworden. Für die DFB-Kickerinnen war es die erste Final-Niederlage im neunten EM-Endspiel.

Jede Menge Sympathien erspielt

Zwar konnte der EM-Titel nicht errungen werden, dennoch haben sich die deutschen Fußballerinnen durch tolle Auftritte bei der Endrunde im Mutterland des Fußballs jede Menge Sympathien erspielt.

Tausende Fans haben am Frankfurter Römer die DFB-Damen begrüßt und gefeiert. (Bild: Getty Images)
Tausende Fans haben am Frankfurter Römer die DFB-Damen begrüßt und gefeiert. (Bild: Getty Images)

"Wir wollten eigentlich Europameister sein und nicht die Sieger der Herzen. Aber wenn die großartige Leistung dazu beigetragen hat, dass wir uns in die Herzen der deutschen Bevölkerung gespielt haben, sind wir gerne die Sieger der Herzen", so Voss-Tecklenburg zu den Fans, die zugibt, dass das Team nach der Final-Pleite "natürlich sehr gelitten" habe.

Rekord-Quote: 17,897 Millionen sehen Niederlage bei Frauen-EM

Bereits bei der Landung am Frankfurter Flughafen wurde das gesamt DFB-Team herzlich begrüßt. Als erste stieg Bundestrainerin Voss-Tecklenburg aus dem Flieger, gefolgt von Kapitänin Alexandra Popp, die ihre Teilnahme im Finale wenige Minuten vor Anpfiff wegen muskulärer Probleme absagen und verletzt zuschauen musste.

Später trugen sich die Vize-Europameisterinnen und die Bundestrainerin im Römer ins Goldene Buch der Stadt Frankfurt ein.

Beginn von etwas ganz Großem?

"Wir haben am Sonntag das Ende eines Turniers erlebt, aber auch den Anfang für etwas ganz Großes. Darauf können wir uns alle freuen", würdigte DFB-Präsident Bernd Neuendorf den EM-Auftritt. fügte "Wir erhoffen uns natürlich, dass wir viele Frauen und junge Mädchen in den Fußball ziehen werden durch dieses wunderbare Turnier", so Neuendorf weiter.

VIDEO: "Weltklasse-Leistung": Scholz, Flick und Co. muntern DFB-Frauen auf

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.