Teamchefs und Fahrer wählen Top-10-Piloten 2020

Norman Fischer
·Lesedauer: 2 Min.

Nächste Auszeichnung für Lewis Hamilton: Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister wurde nun auch von den Teamchefs und den Piloten selbst zum besten Fahrer der Formel-1-Saison 2020 gekürt. Beide Seiten waren sich einig, dass der Mercedes-Pilot allen anderen ein Stück voraus war. Zuvor hatte der Brite auch bereits die Auszeichnung Fahrer des Jahres bei der Notenvergabe von 'Motorsport-Total.com' erhalten.

Die Teamchefs gaben Hamilton in der von 'formula1.com' durchgeführten Abstimmung insgesamt 171 Punkte, was ihm vor Red-Bull-Pilot Max Verstappen (156) Platz eins einbrachte. Dritter wurde Ferraris Charles Leclerc (132) vor Daniel Ricciardo (Renault) und dem neuen Red-Bull-Piloten Sergio Perez (Racing Point), der in Sachir seinen ersten Grand-Prix-Sieg einfahren konnte.

George Russell wurde mit Rang sechs hoch eingeschätzt, obwohl er für Williams in zwei Jahren keinen Punkt holen konnte. Sein Auftritt für Mercedes in Sachir dürfte ihm jedoch einige Pluspunkte gegeben haben. Mercedes-Stammfahrer Valtteri Bottas wurde hingegen nur Neunter.

Die Wertung der Teamchefs

1. Lewis Hamilton (Mercedes) - 171 Punkte

2. Max Verstappen (Red Bull) - 156

3. Charles Leclerc (Ferrari) - 132

4. Daniel Ricciardo (Renault) - 95

5. Sergio Perez (Racing Point) - 82

6. George Russell (Williams) - 75

7. Lando Norris (McLaren) - 45

8. Carlos Sainz (McLaren) - 37

9. Pierre Gasly (AlphaTauri) - 27

9. Valtteri Bottas (Mercedes) - 27

Das Wertungssystem richtete sich dabei nach dem Punktesystem der Formel 1. Jeder Teamchef durfte seine Top 10 vergeben, die dann 25 - 18 - 15 - 12 -10 - 8 - 6 - 4 - 2 - 1 abgestuft wurden. Teilgenommen haben dabei alle aktuellen Teamchefs mit Ausnahme von Mattia Binotto (Ferrari).

Nach dem gleichen Muster wurden auch die Antworten der Fahrer ausgewertet, die sich dabei auch selbst wählen durften. Auch hier siegte Hamilton vor Verstappen, dahinter tauschen Ricciardo und Leclerc die Plätze. Pierre Gasly wurde dahinter in die Top 5 gewählt.

Eine kleine Überraschung findet sich auf den hinteren Plätzen: Romain Grosjean (Haas) belegt in der Wertung Rang acht, Alexander Albon Rang zehn. Eine genaue Punkteverteilung wurde nicht veröffentlicht.

Die Wertung der Fahrer

1. Lewis Hamilton (Mercedes)

2. Max Verstappen (Red Bull)

3. Daniel Ricciardo (Renault)

4. Charles Leclerc (Ferrari)

5. Pierre Gasly (AlphaTauri)

6. George Russell (Williams)

7. Sergio Perez (Racing Point)

8. Romain Grosjean (Haas)

9. Carlos Sainz (McLaren)

10. Alexander Albon (Red Bull)

Abgestimmt haben dabei folgende Fahrer: Alexander Albon, Pierre Gasly, Antonio Giovinazzi, Romain Grosjean, Daniil Kwjat, Nicholas Latifi, Kevin Magnussen, Lando Norris, Esteban Ocon, Sergio Perez, Daniel Ricciardo, George Russell, Carlos Sainz, Lance Stroll und Max Verstappen.

In der traditionellen Notenvergabe, die nach jedem Rennen durch die drei Säulen Leser, Redaktion und Experte Marc Surer vorgenommen wird, hatte Hamilton seinen Titel verteidigt. Auch dort gewann der Brite vor Verstappen und Ricciardo.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.