Shootingstar im Finale von Hamburg

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Shootingstar im Finale von Hamburg
Shootingstar im Finale von Hamburg

Shootingstar Carlos Alcaraz hat beim Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum nach anfänglichen Schwierigkeiten das Endspiel erreicht.

Der 19 Jahre alte Spanier bezwang den Slowenen Alex Molcan mit 7:6 (7:2), 6:1 und spielt am Sonntag gegen den nur ein Jahr älteren Italiener Lorenzo Musetti um seinen fünften Titel des Jahres 2022.

Der topgesetzte Alcaraz hatte auf der Hamburger Asche zunächst mehr Mühe als gedacht. Im umkämpften ersten Satz mit vier Breaks in Folge benötigte er den Tiebreak, im zweiten ließ er Molcan dann keine Chance. Der Teenager hat somit in dieser Saison bei ATP-500er-Turnieren, zu denen Hamburg gehört, alle seine 13 Matches gewonnen.

Musetti steht derweil erstmals in seiner Karriere in einem Finale der ATP-Tour. Die Nummer 62 der Welt bezwang Francisco Cerundolo (Argentinien) mit 6:3, 7:6 (7:3). "Das bedeutet mir sehr viel", sagte der 20-Jährige. Für Alcaraz und Musetti wird es das erste Aufeinandertreffen auf der Tour.

Teenager Alcaraz bestreitet in Hamburg erstmals ein ATP-Turnier in Deutschland. In diesem Jahr hat der Youngster bislang bei den Masters-Turnieren in Miami und Madrid sowie in Rio und Barcelona triumphiert. Von den fünf ATP-Endspielen seiner Karriere hat er noch keines verloren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.