Italien erlaubt Zuschauer beim Masters in Rom

SID
Italien erlaubt Zuschauer beim Masters in Rom
Italien erlaubt Zuschauer beim Masters in Rom

Die italienische Regierung will beim Tennis-Masters in Rom (9. bis 16. Mai) Zuschauer zulassen. Wie aus einer Verordnung der Sport-Staatssekretärin Valentina Vezzali am Dienstag hervorgeht, sollen ab dem Achtelfinale bis zu 25 Prozent der Plätze besetzt werden können.

Die Zuschauer müssen jedoch einen Mundschutz tragen und die Abstandsregeln berücksichtigen. Laut Medienberichten will die italienische Regierung auch beim letzten Fußball-Spiel der Serie A bis zu 20 Prozent der Plätze in den Stadien freigeben.