"The Lazy One" - warum Mourinho kein Spieler-Star wurde

SPORT1
Sport1

Als Trainer verlangt José Mourinho seinen Spielern alles ab. Als der Portugiese selbst noch auf dem Platz stand, war er allerdings nicht für seine Leidenschaft bekannt. 

"Er hatte großartige Fähigkeiten", verriet Baltemar Brito bei Bleacher Report, der mit Mourinho bei Rio Ave spielte. "Unser Eindruck war aber, dass Fußball nur ein Hobby für ihn war." 


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Mourinho blieb große Spielerkarriere verwehrt

Der offensive Mittelfeldspieler habe zwar Spaß am Fußball gefunden, er soll aber auch "faul" gewesen sein: "Er hat nicht so hart gearbeitet, wie er es hätte tun sollen. Er ging nie eine Meile mehr, als er musste." 

Mourinho habe das "einfache Leben" gewollt und sei nicht bereit gewesen viel für eine mögliche Karriere zu geben: "Das hat ihn vielleicht daran gehindert, ein besserer Fußballer zu werden." 

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Ein Eindruck, der so gar nicht mit dem exzentrischen Coach in Verbindung zu bringen ist, der zwei Mal die Champions League gewinnen konnte.

Als Spieler blieb Mourinho allerdings eine große Karriere verwehrt. Die größten Vereine, für die er spielte: Rio Ave und Belenenses Lissabon.

Seine ersten Erfahrungen als Trainer sammelte er jedoch bereits früh, da auch sein Vater als Fußballlehrer arbeitete.


1992, mit 29 Jahren, wurde Mourinho dann bereits Co-Trainer bei Sporting Lissabon. 2000 stellte ihn Benfica Lissabon als Cheftrainer vor, es folgten Stationen beim FC Porto, dem FC Chelsea, Inter Mailand, Real Madrid, Manchester United und aktuell Tottenham Hotspur. 

Klopp dachte, dass Mourinho Torwart war

Am Freitag wurde der 57-Jährige bei einer Pressekonferenz mit den Aussagen Britos konfrontiert. Mourinhos Reaktion: "Er hat Recht, das ist absolut richtig!" 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Frage, ob der Fußballer Mourinho unter ihm gespielt hätte, verneinte er und als er danach gefragt wurde, ob er ihn verkauft hätte, wurde er noch deutlicher: "Verkauft? Angeboten. Nehmt ihn, nehmt ihn kostenlos." 

Als Jürgen Klopp nach Mourinhos spielerischen Fähigkeiten gefragt wurde, offenbarte der Coach des FC Liverpool eine Wissenslücke: "Weiß jemand, auf welcher Position José gespielt hat? Ich denke, er war Torwart." 

Lesen Sie auch