Thiem kämpft sich langsam zurück

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Thiem kämpft sich langsam zurück
Thiem kämpft sich langsam zurück

Der frühere US-Open-Champion Dominic Thiem knüpft auf seinem beschwerlichen Weg zurück in die Weltspitze an alte Erfolge auf seinem Lieblingsbelag Sand an.

Der 28 Jahre alte Österreicher, der wegen einer hartnäckigen Handgelenksverletzung im Ranking weit zurückgefallen war, erreichte im Schweizer Gstaad das erste Halbfinale auf der ATP-Tour seit Mai 2021.

Thiem setzte sich im Viertelfinale gegen Juan Pablo Varillas aus Peru 6:4, 6:3 durch und trifft nun auf Matteo Berrettini (Italien/Nr. 2) oder Pedro Martinez (Spanien/Nr. 5). Die einstige Nummer drei der Tenniswelt hat noch einen weiten Weg vor sich: Durch das Halbfinale in Gstaad kehrt Thiem, dessen Comeback lange ernüchternd verlief, ab Montag immerhin unter die Top 200 des Rankings zurück.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.