• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Thiem verzichtet auf Wimbledon

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Thiem verzichtet auf Wimbledon
Thiem verzichtet auf Wimbledon

Harte Entscheidung von Dominic Thiem!

Der Österreicher zieht seine Meldung für Wimbledon zurück und verzichtet damit auf eine Teilnahme am Rasenklassiker, der vom 27. Juni bis 10. Juli (ausgewählte Spiele im SPORT1-Liveticker) vom All England Lawn Tennis and Croquet Club veranstaltet wird.

Damit reagiert der 28-Jährige auf seine Niederlagenserie nach dem Tour-Comeback. Am 22. Juni des Vorjahres hatte er sich beim Rasenturnier auf Mallorca eine Handgelenksverletzung zugezogen, die ihn für 280 Tagen pausieren ließ. Erst Ende März konnte er auf die Tour zurückkehren.

Seit seinem Comeback absolvierte er sieben Spiele, die er allesamt verlor. Seine letzte Partie bestritt er in der ersten Runde der French Open. Dort verlor er gegen den Bolivianer Hugo Dellien in drei Sätzen (3:6, 2:6, 4:6). Danach zog sich der Mann aus Lichtenwörth zu einem Trainingsblock zurück.

Thiem will auf Lieblingsbelag zur alten Form finden

Dort möchte er auf seinem Lieblingsbelag Sand zu seiner alten Form zurückfinden. Daher passe das Rasenturnier in Wimbledon nicht in seinen Plan, begründete er die Entscheidung.

Thiem, der im März 2020 mit Rang drei die beste Platzierung in der Weltrangliste feiern konnte, ist aktuell nur noch auf Platz 352 zu finden. Dank seines geschützten Rankings darf der US-Open-Sieger von 2020 jedoch auch weiterhin fixe Startplätze auf der ATP-Tour nutzen.

Nach Wimbledon will Thiem bei den Sandplatzturnieren in Baastad, Gstaad und in Kitzbühel einen neuen Anlauf nehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.