Tiger Woods zurück an der Spitze - Gratulation von Donald Trump

freier Sportjournalist
Yahoo Sport Deutschland

Tiger Woods hat beim Masters in Augusta Geschichte geschrieben und nach langer Zeit sein Comeback an die Spitze des Golf-Sports komplettiert. Dafür gab es zahlreiche Gratulationen, unter anderem von Donald Trump oder Barack Obama.

Tiger Woods gewann das Masters in Augusta. (Bild: Getty Images)
Tiger Woods gewann das Masters in Augusta. (Bild: Getty Images)

“Tiger Woods sieht GROßARTIG aus!”, schrieb der US-Präsident bei Twitter während er beobachtete, wie Woods seine letzten Schritte zum insgesamt fünften Triumph in Augusta absolvierte. Der 43-Jährige komplettierte unter den Augen des POTUS sein Comeback.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Langwierige Rückenschmerzen, ein Sex-Skandal, eine Festnahme, zahlreiche weitere Rückschläge: Woods ließ sich von nichts aufhalten. Das beeindruckte auch Ex-Präsident Barack Obama: “Gratulation, Tiger! So zurückzukommen und nach all den Höhen und Tiefen das Masters zu gewinnen ist ein Nachweis von Exzellent, Rückgrat und Wille.”


Gratulationen für Tiger Woods: Von Stephen Curry bis Boris Becker

Trump und Obama stellten dabei nur die Spitze der beinahe unendlichen Lobesreden auf Woods dar. Tennis-Star Serena Williams schrieb von “Tränen in den Augen” und fügte an: “Ich gratuliere eine Million Mal. Du inspiriert mich, danke Kumpel.“‏

Auch internationale Stars wie NBA-Spieler Stephen Curry, Fußballer Gareth Bale oder Ex-England-Profi Gary Lineker gratulierten per Twitter. Boris Becker teilte einen lobenden Post von Jack Nicklaus, einem der besten Golfer der Historie.

Ausrüster Nike teilte nach dem Sieg in Augusta ein langes Video, das die Höhen und Tiefen der Karriere zusammenfasste. “Höre niemals auf, deinen Traum zu verfolgen”, war das Motto der emotionalen 52 Sekunden.


Tiger Woods feierte Sieg mit Familie

Woods selbst feierte den großen Erfolg mit seiner Familie. Nach einem kurzen Jubel macht er sich sofort auf in Richtung Absperrung, wo ihm Sohn Charlie in seine Arme warf. Auch Tochter Sam, Freundin Erica Herman und Mutter Kultida Woods waren vor Ort.

“Ich wollte unbedingt, dass meine Kinder mich noch mal siegen sehen”, sagte Woods im Anschluss. Bereits 2018 stand er kurz vor dem Sieg der British Open, rutschte dann allerdings noch auf den sechsten Platz ab.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen Sie auch