Boll und Düsseldorf holen Triple

·Lesedauer: 1 Min.
Boll und Düsseldorf holen Triple
Boll und Düsseldorf holen Triple

Deutschlands Tischtennis-Star Timo Boll hat seiner Karriere den nächsten Superlativ hinzugefügt. Der Europameister gewann am Sonntag mit Branchenführer Borussia Düsseldorf das Bundesliga-Finale gegen Titelverteidiger 1. FC Saarbrücken mit 3:1 und machte erstmalig das vierte "Triple" eines deutschen Klubs perfekt.

Für die Rheinländer ist es die insgesamt 31. Meisterschaft. Den Grundstein zur Wiederholung der Triples von 2010, 2011 und 2018 hatte Düsseldorf durch seine Triumphe in der europäischen Königsklasse und im Pokal-Wettbewerb gelegt.

In der Neuauflage des Champions-League-Finales am Sonntag in Dortmund brachte Boll Düsseldorf durch einen 3:1 (9:11, 11:8, 11:7, 11:6)-Erfolg gegen den Chinesen Shang Kun zum zwischenzeitlichen 2:1 in Führung. Der Schwede Anton Källberg steuerte Siege gegen Saarbrückens Topspieler und Boll-Doppelpartner Patrick Franziska (3:1) und den Slowenen Darko Jogic (3:1) bei. Jorgic hatte das erste Match gegen Kristian Karlsson (3:2) gewonnen.

Düsseldorf hatte die Punktrunde als souveräner Spitzenreiter mit zehn Zählern Vorsprung auf Saarbrücken abgeschlossen. Im Play-off-Halbfinale schalteten Boll und Co. Ex-Pokalsieger ASV Grünwettersbach aus. Franziskas Mannschaft warf die TTF Ochsenhausen aus dem Titelrennen. Im Champions-League-Finale und im zweiten Bundesliga-Vergleich mit Saarbrücken siegte Düsseldorf jeweils 3:1.

Nächster sportlicher Höhepunkt ist für Boll und Franziska die Einzel-EM in Warschau (22. bis 27. Juni). Sie ist der einzige hochwertige internationale Testwettkampf vor den Sommerspielen in Tokio (23. Juli bis 8. August).