Titeltraum lebt! Magdeburg legt im Viertelfinale vor

·Lesedauer: 1 Min.
Titeltraum lebt! Magdeburg legt im Viertelfinale vor
Titeltraum lebt! Magdeburg legt im Viertelfinale vor

Die Handballer des SC Magdeburg können weiter von der erfolgreichen Titelverteidigung in der European League träumen.

Zwei Tage nach der 21:28-Pleite im DHB-Pokalfinale gegen THW Kiel setzte sich der Bundesliga-Spitzenreiter im Viertelfinal-Hinspiel am Dienstagabend beim HBC Nantes mit 28:25 (11:13) durch und geht mit einer guten Ausgangslage in das Rückspiel am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) in Magdeburg.

Magnusson bester Werfer der Magdeburger

Bester Werfer der Magdeburger, die im Achtelfinale Sporting Lissabon ausgeschaltet hatten, war Omar Ingi Magnusson mit sechs Treffern. Erst kurz vor Schluss setzten sich die Magdeburger in einem unterhaltsamen Spiel entscheidend ab.

Vorjahresfinalist Füchse Berlin und die TBV Lemgo Lippe waren im Achtelfinale ausgeschieden. Vergangene Saison hatten drei deutsche Teams das Halbfinale erreicht, in den vergangenen 17 Auflagen des Wettbewerbs kam der Sieger nur einmal nicht aus Deutschland.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.