Tito Rabat auf Ducati Panigale V4R: Einigung mit WSBK-Team steht bevor

Sebastian Fränzschky
·Lesedauer: 1 Min.

Die MotoGP-Karriere von Tito Rabat war praktisch beendete, nachdem der Spanier seinen Platz bei Avintia-Ducati an Luca Marini verlor. In der MotoGP gab es für den Moto2-Champion der Saison 2014 keine Alternativen. Jetzt zeichnet sich ab, dass Rabat 2021 in der Superbike-WM fahren wird.

Rabat wird offensichtlich bei Barni-Ducati unterkommen und eine Panigale V4R pilotieren. "Die Verhandlungen mit Barni sind weit fortgeschritten und wir warten auf die finale Unterschrift. Wir hoffen, es kommende Woche abzuschließen", kommentiert eine Quelle aus dem Umfeld des Spaniers exklusiv im Gespräch mit 'Motorsport.com'.

Von der Saison 2006 an startete Rabat regelmäßig in der Motorrad-WM. Der mittlerweile 31-Jährige fuhr zuerst in der 125er-WM und stieg 2011 in die Moto2-WM auf. In der Saison 2014 holte Rabat den Titel. Im Jahr zuvor und danach wurde er WM-Dritter. In der MotoGP schaffte es Rabat nie aufs Podium.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.