Todt hofft auf Vettel-Verbleib in der Formel 1

SID
Sport1

Präsident Jean Todt vom Automobil-Weltverband FIA wünscht sich einen Verbleib von Sebastian Vettel in der Formel 1. "Ich urteile nicht über die Trennung von Vettel und Ferrari. Ich kann nur sagen, dass Vettel ein Pilot mit großem Talent ist. Er hat noch kein Auto für 2021, und ich hoffe für ihn und die Formel 1, dass er eines haben wird", sagte Todt im Interview mit der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera.


Der viermalige Weltmeister Vettel startet am 5. Juli in Österreich in die wegen der Coronakrise verspätete Saison. Es wird seine letzte im Ferrari-Cockpit. (Rennkalender der Formel-1-Saison 2020)

Zu den großen Favoriten auf den Titelgewinn zählt 2020 erneut Weltmeister Lewis Hamilton, der mit dem Gewinn eines siebten WM-Titels mit Rekordchampion Michael Schumacher gleichziehen würde. "Rekorde müssen gebrochen werden. Die heutigen Zeiten sind anders als damals. Mercedes und Hamilton arbeiten jedenfalls auf außerordentliche Weise", erklärte Todt.

Michael Schumachers Sohn Mick traut Todt viel zu. "Ich hoffe, dass er eine gute Saison in der Formel 2 bestreiten wird. Ich wünsche ihm das Beste. Er ist intelligent, reif und bescheiden. Ich glaube, dass er Karriere machen wird", sagte Todt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch