Toni Kroos über Hansi Flicks Rolle als Cheftrainer beim FC Bayern: "Ich traue es ihm zu"

Zumindest bis Weihnachten bleibt Hansi Flick sicher Chefcoach des FC Bayern. Toni Kroos traut ihm die Rolle auch darüber hinaus zu.
Zumindest bis Weihnachten bleibt Hansi Flick sicher Chefcoach des FC Bayern. Toni Kroos traut ihm die Rolle auch darüber hinaus zu.

Toni Kroos begrüßt Hansi Flicks neue Rolle als Cheftrainer des FC Bayern München. Der Erfolg unter dem ehemaligen Co-Trainer von Joachim Löw wirke sich auch auf die Leistung der deutschen Nationalmannschaft aus.

"Wenn man sich die ersten beiden Spiele anguckt, hat das für die deutschen Nationalspieler Vorteile gehabt, weil sie alle gespielt haben", erklärte Kroos am Montag auf der Pressekonferenz vor dem letzten EM-Quali-Spiel gegen Nordirland (Di., 20.45 Uhr im LIVE-TICKER).

Der ehemalige Mittelfeldregisseur des FC Bayern kann sich auch ein langfristiges Engagement von Flick als Cheftrainer vorstellen: "Allgemein traue ich es Hansi zu. Er hat eine Art und Weise, die bei den Spielern gut ankommt."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Kroos über Hansi Flick als Cheftrainer: "Fühlt sich auch so wohl"

Flick wird mindestens bis Weihnachten die Zügel beim FC Bayern in die Hand nehmen. Das bestätigten die Bayern-Bosse auf der Jahreshauptversammlung des Klubs am vergangenen Freitag. Flick übernahm das Traineramt nach der 1:5-Niederlage der Bayern bei Eintracht Frankfurt.

"Bislang hat er sich in der Co-Trainer-Rolle sehr wohl gefühlt, aber was ich bislang aus München gehört habe, fühlt er sich so auch wohl", sagte Kroos. Unter Flick gewann der deutsche Rekordmeister gegen Piräus (2:0) und Borussia Dortmund (4:0) souverän.

Im Winter oder spätestens im Sommer will der FC Bayern aber wohl einen neuen Trainer vorstellen. Als heißeste Kandidaten gelten Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) und Thomas Tuchel (PSG).

Lesen Sie auch