Top Four nicht in neutraler Halle

Top Four nicht in neutraler Halle
Top Four nicht in neutraler Halle

Einer der vier Halbfinalisten wird Gastgeber des Top Four um den Pokal der Basketball Bundesliga (BBL). Das bestätigte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz Sonntagabend am Rande der Auslosung. Das Turnier findet damit am 18./19. Februar in Berlin, München, Ludwigsburg oder Oldenburg und nicht an einem neutralen Ort statt.

Die vier Klubs können Bewerbungen bei der Liga einreichen, die Entscheidung soll laut Holz „übernächste Woche“ fallen. Double-Gewinner Alba Berlin, Vizemeister Bayern München, die EWE Baskets Oldenburg und die MHP Riesen Ludwigsburg hatten es am Wochenende in die Runde der letzten Vier geschafft. Berlin trifft im Halbfinale auf München, Oldenburg auf Ludwigsburg. Alba hatte im Frühjahr im Top-Four-Finale einen Heimsieg gefeiert.