Top-Talent gesucht: Wer beerbt Groß, van Almsick und Neuner?

·Lesedauer: 1 Min.
Top-Talent gesucht: Wer beerbt Groß, van Almsick und Neuner?
Top-Talent gesucht: Wer beerbt Groß, van Almsick und Neuner?

Welches junge Sporttalent tritt in die Fußstapfen von Michael Groß und Franziska van Almsick, Magdelena Neuner und Laura Dahlmeier? Die Deutsche Sporthilfe sucht den/die „Juniorsportler:in des Jahres“ 2021.

Alle Sportfans sind ab heute und bis zum 23. Oktober, 12 Uhr aufgerufen, aus einer Top 5 ihren Favoriten oder ihre Favoritin zu wählen.

In einem Online-Voting auf www.juniorsportlerdesjahres.de - in dem es auch Preise zu gewinnen gibt - stehen fünf herausragende junge Sportlerpersönlichkeiten zur Wahl.

Die Nominierten:

  • Oliver Koletzko (18 Jahre) – Weitsprung, Junioreneuropameister

  • Lennart-Jan Krayer (19 Jahre) – Mountainbike, Juniorenweltmeister

  • Philipp Lipowitz (22 Jahre) – Biathlon, Juniorenweltmeister

  • Muriel Mohr (15 Jahre) – Ski Freestyle, Junioren-WM-Zweite

  • Sarah Franziska Vogel (19 Jahre) – Stabhochsprung, Junioreneuropameisterin

Neben der Einzelwertung werden in Düsseldorf auch die Juniorsportler:innen in den Kategorien Mannschaft, Para- und Gehörlosensport geehrt.

In der Mannschaftswertung entscheidet eine Fachjury aus Sport, Politik und Gesellschaft, die auch die Vorauswahl der Top 5 der Einzelwertung getroffen hat, über die Preisträger:innen. Die Juniorsportler:innen im Para- und Gehörlosensport werden von den Fachverbänden benannt.

Seit der ersten Auszeichnung im Jahr 1978 sind zahlreiche namhafte Größen des deutschen Sports aus den ausgezeichneten Juniorsportler:innen hervorgegangen. Dazu gehören Persönlichkeiten wie Michael Groß (1981), Franziska van Almsick (1992), Timo Boll (1997), Ronald Rauhe (1998), Maria Höfl-Riesch (2004), Magdalena Neuner (2007/2008), Laura Dahlmeier (2013) und Niklas Kaul (2017). Die letzte Wahl 2019 gewann die Ruderin Alexandra Föster.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.