Topteam Borussia Dortmund II will punkten

·Lesedauer: 2 Min.
Topteam Borussia Dortmund II will punkten
Topteam Borussia Dortmund II will punkten

Gegen die Reserve von Borussia Dortmund soll dem FC Viktoria 1889 Berlin das gelingen, was dem Gastgeber in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Am letzten Samstag verlief der Auftritt von Viktoria ernüchternd. Gegen den 1. FC Magdeburg kassierte man eine 0:1-Niederlage. Die fünfte Saisonniederlage kassierte der BVB II am letzten Spieltag gegen den FC Viktoria Köln.

Vikt. Berlin zeigt in der Offensive mit 23 geschossenen Toren große Qualität. In der Abwehr, die 17 Gegentreffer kassierte, gibt es indes Steigerungspotential. Die Bilanz des FC Viktoria 1889 Berlin nach 13 Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, drei Remis und fünf Pleiten zusammen. Viktoria kam in den letzten Spielen nicht in Fahrt. So fuhr man nur einen Punkt in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den achten Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig.

Die Abwehr ist mit bislang 16 Gegentreffern nicht das Prunkstück von Dortmund II, dafür schloss aber der Angriff 20-mal erfolgreich vor dem gegnerischen Tor ab.

Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Die Gäste befinden sich auf einem guten vierten Platz in der Auswärts-, Vikt. Berlin auf einem ebenso guten fünften Platz in der Heimtabelle. Hier spielen zwei enge Konkurrenten gegeneinander. Borussia Dortmund II nimmt mit 20 Punkten den sechsten Platz ein. Der FC Viktoria 1889 Berlin liegt aber mit nur zwei Punkten weniger auf Platz acht knapp dahinter und kann mit einem Sieg am BVB II vorbeiziehen. Bleiben beide Mannschaften ihrer Linie treu und bestreiten das Spiel mit gewohnter Härte, wird der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.