Kroos brilliert bei Real-Sieg

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

In der Vorwoche beim La-Liga-Sieg gegen den FC Getafe (2:0) war er wegen seiner fünf Gelben Karte noch zum Nichtstun verdammt: Doch nun ist Toni Kroos zurück - und wie! (La Liga: Spielplan und Ergebnisse).

Beim 2:0-Sieg von Real Madrid gegen den FC Valencia hat der deutschen Nationalspieler groß aufgetrumpft, brillierte dabei als Torschütze und Vorbereiter in der ersten Halbzeit. (das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Real liegt damit weiter fünf Punkte hinter dem Lokalrivalen und Spitzenreiter Atlético, der am Samstag ein 2:1 beim FC Granada vorgelegt hatte.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zunächst hatte der 31-Jährige dabei Karim Benzema mit einem Pass bestens in Szene gesetzt - der Franzose, auch zuletzt erfolgreich, konnte so den Ball von der halblinken Strafraumkante flach ins lange Eck schlenzen (12.).

Kurz vor der Pause tat sick Kroos dann selbst als Vollstrecker hervor (42.) - und das in bekannter Manier: Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite setzte der Mittelfeld-Stratege den Ball aus 20 Metern mit der Innenseite des rechten Fußes platziert ins kurze Eck.

Real Madrid: Auch Kroos trifft gegen Valencia

Die Vorarbeit hatte Lucas Vazquez geleistet, der früh für Daniel Carvajal eingewechselt wurde (26.). (La Liga: Tabelle).

Der hatte sich bei seinem Comeback nach einem Zweikampf verletzt (26.), nachdem er kürzlich erst wochenlang mit einer Innenbandverletzung ausgefallen war.

Messi brilliert für Barca

Atlético hatte sich trotz größerer Personalsorgen durch Coronafälle in Granada durchgesetzt. Marcos Llorente (63.) und Angel Correa (75.) erzielten die Tore für den Tabellenführer, der seit zehn Ligaspielen ungeschlagen ist.

Der FC Barcelona mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen, der am Samstagabend 5:1 (2:0) gegen Deportivo Alaves gewann, liegt weiter acht Zähler zurück. Superstar Lionel Messi bestritt sein 505. Ligaspiel für die Katalanen und zog damit mit Rekordhalter Xavi gleich. Der Argentinier feierte mit einem Doppelpack.