Tore auf! So viele Fans darf Frankfurt gegen Fenerbahce reinlassen

·Lesedauer: 2 Min.
Tore auf! So viele Fans darf Frankfurt gegen Fenerbahce reinlassen
Tore auf! So viele Fans darf Frankfurt gegen Fenerbahce reinlassen
Tore auf! So viele Fans darf Frankfurt gegen Fenerbahce reinlassen

Eintracht Frankfurt darf auch das Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart und den Europa-League-Auftakt gegen Fenerbahce Istanbul vor halbvollem Stadion austragen. (SERVICE: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Das zuständige Gesundheitsamt genehmigte für das Spiel gegen Stuttgart am 12. September wie auch für die Partie vier Tage später gegen den türkischen Spitzenklub um Ex-Weltmeister Mesut Özil und Max Meyer jeweils 25.000 Fans. Das teilte die Eintracht am Freitag mit. (BERICHT: Meyer wechselt zu Fenerbahce Istanbul)

Bei 5.000 Fans reicht ein negativer Corona-Test

20.000 Zuschauer müssen dabei einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen, weitere 5000 Besucher sind mit einem negativen Coronatest zugelassen. (SERVICE: Alles zur Bundesliga)

Schon beim Heimspiel-Auftakt in der Bundesliga gegen den FC Augsburg waren in der Frankfurter Arena 25.000 Fans erlaubt, nur 22.000 Plätze waren aber besetzt.

VfL Bochum darf 14.000 Zuschauer zulassen

Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum darf zum Heimspiel gegen Hertha BSC am 12. September bis zu 14.000 Tickets verkaufen. Das gab der Klub am Freitag bekannt.

Beim ersten Heimspiel gegen Mainz (2:0) waren noch 13.500 Fans zugelassen, am Ende kamen 12.548 Zuschauerinnen und Zuschauer. Erstmals in dieser Saison sind in Bochum auch Gästefans erlaubt, Hertha erhält 700 Karten. (SERVICE: Tabelle der Bundesliga)

In der Bochumer Fankurve dürfen Dauerkarteninhaber nur noch maximal ein Stehplatz-Ticket erwerben, dort gibt es auch eine Maskenpflicht. Im Sitzplatzbereich dürfen weiterhin Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer zwei Tickets kaufen. Dort gilt nur eine Empfehlung, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Fans auf den Stehplätzen wurden aufgerufen, den Verzehr von Speisen und Getränken aufgrund der Maskenpflicht „auf das Notwendigste“ zu beschränken. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan Bundesliga)

„Sollte dieser Verpflichtung nicht nachgekommen werden, so kann es sein, dass der VfL die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze auf der Ostkurve weiter reduzieren muss oder für die Stehplätze eine 2G-Regelung eingeführt wird“, hieß es.




Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.