Tottenhams Japhet Tanganga: Mourinho fragte, ob ich Angst haben würde, gegen Liverpool zu spielen

Nach seinem Debüt gegen Tabellenführer Liverpool hat Tanganga erzählt, wie Tottenham-Trainer Mourinho bereits Tage zuvor Andeutungen gemacht habe.
Nach seinem Debüt gegen Tabellenführer Liverpool hat Tanganga erzählt, wie Tottenham-Trainer Mourinho bereits Tage zuvor Andeutungen gemacht habe.

Tottenhams Japhet Tanganga hat nach seinem Debüt in der Premier League gegen den FC Liverpool Einblicke in ein Gespräch gegeben, das er einige Tage vor dem Aufeinandertreffen mit Trainer Jose Mourinho geführt hat.

Nach der Begegnung, die Tottenham mit 0:1 verlor, erzählte der 20-Jährige: "Er hat mich gefragt, ob ich spielen möchte. Ich sagte: 'Ja'. Er fragte: 'Wirst du keine Angst haben?' Ich antwortete: 'Nein, werde ich nicht.'"

Tanganga über Mourinho: "Ich bin dem Trainer dankbar"

Der Verteidiger hatte am Samstag unerwartet über die kompletten 90 Minuten auf dem Platz gestanden und im Anschluss großes Lob von seinem Trainer geerntet. Bereits zuvor hatte Tanganga schon mehrfach auf der Bank gesessen.

"Die Jungs waren großartig. Sie haben mich angefeuert, mich ermutigt und mich wissen lassen, dass es ein Spiel ist wie jedes andere", bedankte er sich im Anschluss bei seinen Teamkollegen und betonte: "Ich bin dem Trainer dankbar, dass er Vertrauen in mich hatte."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch