Tour de France: Mathieu van der Poel muss aufgeben

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Tour de France: Mathieu van der Poel muss aufgeben
Tour de France: Mathieu van der Poel muss aufgeben

L'Alpe d'Huez (SID) - Die 109. Tour de France hat ihren nächsten prominenten Aussteiger. Mathieu van der Poel vom Team Alpecin-Fenix musste am Mittwoch auf der schweren elften Etappe der Frankreich-Rundfahrt entkräftet aufgeben. Der niederländische Klassikerspezialist, der im vergangenen Jahr für mehrere Tage das Gelbe Trikot getragen hatte, fuhr zuvor die komplette Tour über seiner Form hinterher.

Neben van der Poel gab auch der Belgier Oliver Naesen vom AG2R Citröen beim Teilstück von Albertville zum Col du Granon Serre Chevalier auf. Bei der zwölften Tour-Etappe am Donnerstag gehen damit noch noch 159 der ursprünglich gestarteten 176 Fahrer an den Start. Alle Deutschen sind weiterhin dabei. - Die Ausfälle der 109. Tour de France (angegeben die jeweils letzte bestrittene Etappe):

5. Etappe: Jack Haig (Australien/Bahrain Victorious), Michael Gogl (Österreich/Alpecin-Deceuninck), Daniel Oss (Italien/TotalEnergies)

6. Etappe: Alex Kirsch (Luxemburg/Trek-Segafredo)

7. Etappe: Geoffrey Bouchard (Frankreich/AG2R-Citroen), Vegard Stake Laengen (Norwegen/UAE Team Emirates)

8. Etappe: Kevin Vermaerke (USA/DSM), Gianni Moscon (Italien/Astana Qazaqstan, Guillaume Martin (Frankreich/Cofidis), Kasper Asgreen (Dänemark/Quick Step Alpha Vinyl), Ruben Antonio Almeida Guerreiro (Portugal/EF Eduacation-EasyPost)

9. Etappe: Ben O'Connor (Australien/AG2R Citröen), Luke Durbridge (Australien/BikeExchange-Jayco), Alexis Vuillermoz (Frankreich/TotalEnergies), George Bennett (Neuseeland/UAE Team Emirates)

10. Etappe: Mathieu van der Poel (Niederlande/Team Alpecin-Fenix), Oliver Naesen (Belgien/AG2R Citröen)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.